International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

The Great Escape – so entkam «El Chapo» aus Mexikos Mega-Knast

Bild: Reuters



Die Flucht von Drogenboss Joaquín Guzmán Loera aus dem Hochsicherheitsgefängnis «Federal Social Readaptation Center No. 1» hat weltweit für Aufsehen gesorgt. Am 11. Juli hatten die Kameras den mehrfachen Mörder letztmalig um 20.52 Uhr im Blick, als er zu seiner Dusche ging. Um 22.55 Uhr lösten die Wärter Alarm aus, weil der Verbrecher nicht mehr zu sehen war. 

750 Kameras filmen das Gelände, 26 Schleusen sollen für Sicherheit sorgen. Nun stellt sich die Frage: Wie konnte der Mann unentdeckt entkommen? Schuld ist quasi die Privatsphäre, wie die folgenden Bilder zeigen.

Weil der Staat den Häftling unter der Dusche nicht ins Visier nehmen darf, konnten Guzmáns Helfer einen Fluchttunnel bis in seine Zelle graben. Am 14 Juli konnten ausgewählte Journalisten das Bauwerk in Augenschein nehmen: Der Tunnel liegt in 19 Meter Tiefe, ist etwa 1,6 Kilometer lang. Die Luft darin ist warm und feucht, beschreibt die Nachrichtenagentur AP

«El Chapos» ausgeklügelter Fluchttunnel

Der Schwerverbrecher war am 22. Februar letzten Jahres wieder dingfest gemacht worden, nachdem er bereits 2001 aus einem Gefängnis geflohen war. Wahrscheinlich hat sich Guzmán relativ zeitnah an einen neuen Fluchtplan gemacht, denn der Bau des Tunnels war offensichtlich nicht nur mit viel Arbeit verbunden, sondern auch mit der Organisation technischer Hilfsmittel: Erst wurde ja das illegale Gebäude zur Hälfte errichtet, bevor die eigentlich Arbeit am Tunnel beginnen konnte.

Technische Finessen von «El Chapos» Fluchttunel

Die Behörden gehen davon aus, dass die Planung ein Jahr in Anspruch genommen hat. Der Drogenboss hat Erfahrung mit dem Graben: Angeblich verdiente er sein Geld auch damit, über Tunnel unter der mexikanisch-amerikanischen Grenze Illegale in die USA zu schleusen. US-Experten bezweifeln dennoch, dass der Bau zum Gefängnis hin tatsächlich unbemerkt geblieben ist: Der Direktor ist deswegen bereits gefeuert worden. Insbesondere das Anlegen des letzten, zehn Meter hohen Schachts zur Zelle hin hätte einem Wärter auffallen müssen.

abspielen

Guzmáns Abgang im Video. YouTube/Associated Press

Die 35 berüchtigtsten Drogenbarone Mexikos

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

41
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ell 15.07.2015 13:37
    Highlight Highlight Bild Nr. 6 ist falsch, das ist auch Chapo Guzman.

    Und sonst: Amüsier ich mich über diese Geschichte unheimlich. Es ist nicht erst seit gestern bekannt, dass dem organisierten Verbrechen die Anführer fehlen. Die Regierung hat mehr Unordung gemacht Ordnung gemacht und ist nun nicht mehr fähig das Gemüse selbst aufzuräumen.
  • Joshzi 15.07.2015 11:53
    Highlight Highlight Und das unter Videoüberwachung. Gut, das war dann mehr Video, als Überwachung. Datensammeln und dann nichts mit ihnen anfangen können (oder wollen!). Aber das begründet wohl jedes institutionalisierte "Sicherheitsdenken", hysterischer Aktionismus zu Beginn und dann die langen Gesichter, weil man zu faul oder unfähig ist die Emotionen in die Praxis umzusetzen.
    • Lebovskitofski 15.07.2015 12:35
      Highlight Highlight es ist so genial das er die flucht fast verdient hat. wären da nicht die morde und die drogen...

Mindestens 29 Leichen in Massengrab in Mexiko entdeckt

In einem Massengrab in Mexiko sind die Leichen von mindestens 29 Menschen entdeckt worden. Die menschlichen Überreste steckten in 119 Plastiksäcken in einer fünf Meter tiefen Grube, wie die Behörden im westmexikanischen Bundesstaat Jalisco am Dienstag (Ortszeit) mitteilten.

Bei den Opfern handele es sich um 27 Männer und zwei Frauen. Das Massengrab wurde demnach bereits Anfang September entdeckt.

Es befindet sich in der Gegend La Primavera, rund 45 Minuten von Mexikos zweitgrösster Stadt …

Artikel lesen
Link zum Artikel