International
England

Auto fährt in Menschenmenge in England: Ein Toter und Verletzte

Auto fährt in Menschenmenge in England: Ein Toter und Verletzte

28.12.2023, 00:23
Mehr «International»

Bei Unruhen in der englischen Stadt Sheffield ist ein 46 Jahre alter Mann getötet worden, als ein Auto in eine Menschenmenge fuhr. Das teilte die Polizei in der Grafschaft South Yorkshire am Mittwochabend mit. Eine weitere Person wurde den Angaben zufolge in kritischem Zustand ins Krankenhaus gebracht. Mehrere weitere Menschen wurden verletzt.

Die Polizei nahm einen 23 Jahre alten Mann wegen Mordverdachts fest, wie es in der Mitteilung hiess. Ein 55-Jähriger sei wegen des Verdachts auf versuchten Mord festgenommen worden.

Der Vorfall hatte sich bereits am Nachmittag ereignet. Einsatzkräfte erhielten demnach einen Notruf wegen Gewalt und Unruhen in dem Wohngebiet. Noch während des Anrufs sei das Auto in die Menschenmenge gefahren, so die Mitteilung weiter. Die Hintergründe des Zwischenfalls blieben zunächst unklar. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
«Blue Origin» bringt nach zwei Jahren wieder Weltraumtouristen ins All
Mission gelungen: Nach einem Fehlstart vor zwei Jahren hat das Unternehmen «Blue Origin» das erste Mal wieder eine bemannte Kapsel ins All gebracht.

Zum ersten Mal seit zwei Jahren will das Raumfahrtunternehmen «Blue Origin» von Amazon-Gründer Jeff Bezos wieder Weltraumtouristen ins All bringen. Die New-Shepard-Rakete mit sechs Leuten an Bord soll am Nachmittag gegen 15.30 Uhr unserer Zeit vom Weltraumbahnhof des Unternehmens in Texas in der Nähe des kleinen Ortes Van Horn gestartet. Wenig später soll die Besatzung nach ihrem Kurztrip wieder landen.

Zur Story