DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zu brutale Satire: Universal sagt Start von umstrittenem Film «The Hunt» ab



Das Filmstudio Universal hat nach den jüngsten Schusswaffenangriffen mit zahlreichen Toten in den USA den Kinostart von «The Hunt» , einer extrem brutalen Sozialsatire, abgesagt. «Wir verstehen, dass jetzt nicht die richtige Zeit ist, um diesen Film herauszubringen.»

Dies erklärte Universal Pictures am Samstag (Ortszeit). Dem Entscheid, den Kinostart für unbestimmte Zeit abzusagen, seien sorgfältige Überlegungen vorangegangen, hiess es weiter.

«Wir verstehen, dass jetzt nicht die richtige Zeit ist, um diesen Film herauszubringen.»

Sprecher Universal Studios

Der Film mit Oscar-Preisträgerin Hilary Swank in einer der Hauptrollen sollte Ende September in den USA in die Kinos kommen. In ihm geht es um die tiefen Gräben zwischen den sozialen Schichten in den Vereinigten Staaten. Die böse Satire zeigt reiche Bürger, die aus purem Klassendünkel in ländlichen Gebieten mit Schusswaffen auf die Jagd nach Menschen aus armen Schichten gehen.

Konservative Kreise hatten den Film scharf kritisiert und dessen ursprünglich geplanten Kinostart mit Blick auf die jüngsten Schusswaffenangriffe in El Paso und Dayton mit insgesamt 31 Toten als unpassend bezeichnet.

US-Präsident Donald Trump schloss sich dieser Kritik an. Ohne «The Hunt» beim Namen zu nennen schrieb er am Freitag im Kurzbotschaftendienst Twitter, ein neuer Film zeige, dass «das liberale Hollywood im höchsten Masse rassistisch» sei. In Hollywood seien die «wahren Rassisten» angesiedelt, «und sie sind sehr schlecht für unser Land». (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Emily Ratajkowski

1 / 14
Emily Ratajkowski
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die traurige Herkunft von billigem Fleisch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ein Knüller nach dem andern: Auf diese Film-Highlights dürfen wir uns im Kinojahr 2016 freuen

Das neue Jahr verspricht vieles, zumindest was das Kinoprogramm angeht. Diese Highlights kommen 2016 auf dich zu.

Das Kino-Jahr startet mit dem Kampf ums nackte Überleben, als der Entdecker Hugh Glass (Leonardo DiCaprio) sich nach einer Bärenattacke alleine in der amerikanischen Wildnis des frühen 19. Jahrhunderts wiederfindet. «The Revenant» startet am 07.01. in den Schweizer Kinos und wird bereits als heisser Kandidat für die Academy Awards gehandelt.

Ein Science Fiction Film, der mit seiner düsteren Film Noir Atmosphäre stilistisch in die Fussstapfen von «Blade Runner» treten will. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel