International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Laurence and Kevin, center, wife and son of Herve Cornara, react during a quiet march in Fontaine-sur-Saone, near Lyon, central France, Tuesday, June 30, 2015, to pay their respects to Herve Cornara, the man killed and beheaded on June 26, 2015, in a terrorist attack at the Air Products factory in Saint-Quentin-Fallavier. An attacker with suspected ties to French Islamic radicals rammed a car into a gas factory Friday in southeastern France, and a severed head was staked on a post at the entrance.  (AP Photo/Laurent Cipriani)

Trauer um den Getöteten. Bild: Laurent Cipriani/AP/KEYSTONE

Französische Justiz leitet offiziell Verfahren nach Enthauptung ein



Nach der Enthauptung eines Mannes und dem Anschlag auf ein Gaslager in Frankreich hat die Justiz ein offizielles Ermittlungsverfahren gegen den mutmasslichen Täter eingeleitet. Der Beschuldigte wurde zudem offiziell in Untersuchungshaft genommen

Dem 35-Jährigen werden unter anderem Mord in Verbindung mit einem terroristischen Hintergrund sowie Entführung vorgeworfen, wie die Justiz am Dienstagabend mitteilte.

Mutmasslicher Täter bestreitet islamistische Motive

Der Tatverdächtige hatte islamistische Motive für seine Tat am Dienstag zwar bestritten, der Anti-Terror-Staatsanwalt François Molins ging aber weiter von einem Terrormotiv aus und sprach sogar von einer Verbindung zur Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien.

Salhi hat gestanden, am vergangenen Freitag seinen Chef enthauptet zu haben. Anschliessend attackierte er ein Gaslager in der Nähe von Lyon und brachte dort mehrere Gasflaschen zur Explosion. 

Er bestreitet einen islamistischen Hintergrund und gibt persönliche Motive für seine Taten an, unter anderem einen Streit mit seinem Chef sowie Eheprobleme. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Frankreichs Finanzminister sagt «Non» zu einer Übernahme Carrefours

Frankreichs Finanzminister Bruno Le Maire stemmt sich mit aller Macht gegen eine Übernahme des heimischen Handelsriesen Carrefour durch den kanadischen Konzern Alimentation Couche-Tard.

«Meine Position ist klar: Ich sage freundlich, aber sehr entschieden nein», sagte Le Maire am Freitag dem Sender BFM TV. Die Lebensmittelsicherheit in Frankreich stehe auf dem Spiel. Dabei handele es sich um ein strategisches Interesse Frankreichs. «Deshalb verkaufen wir nicht einen grossen Handelskonzern», …

Artikel lesen
Link zum Artikel