International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Drei Tote bei Schiesserei in Marseille



Im südfranzösischen Marseille sind bei einer Schiesserei drei Menschen getötet worden, darunter zwei Minderjährige. Die beiden 15-jährigen Opfer und ein 24-Jähriger seien in der Nacht von Salven aus einer automatischen Schusswaffe tödlich getroffen worden, hiess es in Polizeikreisen.

In der Hafenstadt kommt es insbesondere wegen rivalisierender Drogenbanden häufig zu Gewalt.

Die Schiesserei ereignete sich den Angaben zufolge gegen 02.00 Uhr in der Nacht auf Sonntag in der Wohnanlage Lauriers im 13. Bezirk von Marseille. Das Viertel im Norden der Stadt ist Medienberichten zufolge für Drogenkriminalität bekannt.

In Marseille werden Konflikte im Drogenmilieu häufig mit Kalaschnikows ausgetragen. Angesichts der Gewalt hatte die französische Regierung schon vor einigen Jahren einen Aktionsplan für die Mittelmeer-Stadt beschlossen. Unter anderem wurde die Polizei verstärkt. (sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Heute vor 100 Jahren: So endete der 1. Weltkrieg

Am 11. November unterzeichneten die Entente und die Mittelmächte einen Waffenstillstand. Dieser sollte zwar nur für 36 Tage gelten, beendete jedoch faktisch den 1. Weltkrieg. Gleich mehrere Grossreiche zerfielen, das alte Europa stand vor einem Scherbenhaufen.

Der 1. Weltkrieg dauerte vier Jahre und tobte in Gebieten in Europa, im Nahen Osten, Asien, Afrika und Ozeanien. Am Ende war Europa nicht mehr wieder zuerkennen: Das russische Zarenreich, das deutsche Kaisertum, die österreich-ungarische Doppelmonarchie und das Osmanische Reich gab es so nicht mehr.

Innert weniger Wochen manifestierten sich tiefgreifende Veränderungen in ganz Europa. Hier eine Chronologie der letzten Tage des «Grossen Krieges»:

Die osmanische Armee verliert am 21. September die …

Artikel lesen
Link to Article