DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Ich hatte grosse Angst» – Baby in Pariser S-Bahn geboren



Eine junge Frau hat in einem Pariser Vorortzug ein Baby zur Welt gebracht. Es ist ein Junge. Er darf nun gratis im Nahverkehr fahren. «Ich hatte grosse Angst, aber ich war glücklich, ihn schreien zu hören», sagte sie der Zeitung «Le Parisien» (Mittwoch).

Das Kind kam am Montag in der Nähe der Station Auber zu Welt, im Nordwesten der französischen Hauptstadt. Sie sei auf dem Weg ins Spital gewesen, erzählte die Mutter. Dem Bericht zufolge halfen zwei Frauen der Ende-20-Jährigen spontan bei der Entbindung. Mutter und Kind wurden später in ein Spital gebracht, es gehe ihnen gut.

Das Pariser Nahverkehrsunternehmen RATP hatte am Montag auf Twitter über Ausfälle im Zugverkehr «nach der unerwarteten Geburt eines Babys» berichtet – und damit Begeisterung in den sozialen Netzwerken ausgelöst. Später teilte die RATP mit, dass der Junge nun bis zu seinem 25. Lebensjahr gratis den Pariser Nahverkehr nutzen darf. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zehntausende in Frankreich demonstrieren gegen rechtes Gedankengut

Kurz vor den Regionalwahlen in Frankreich haben landesweit zehntausende Menschen gegen den wachsenden Einfluss rechten Gedankenguts und Angriffe auf die Freiheitsrechte demonstriert. Mehr als hundert linksgerichtete Organisationen beteiligten sich am Samstag an den als «Freiheitsmarsch» bezeichneten Kundgebungen.

Die Organisatoren sprachen von 70'000 Teilnehmern in der Hauptstadt Paris und 150'000 Demonstranten im Rest des Landes. Die Pariser Polizei nannte hingegen eine Zahl von 9000 …

Artikel lesen
Link zum Artikel