DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Proteste im Sudan
Proteste im Sudan
Bild: AP

Armee und Demonstranten im Sudan einig über Übergangsregierung

05.07.2019, 07:12

Im Sudan haben sich der regierende Militärrat und die Anführer der Protestbewegung auf Bedingungen für eine gemeinsame Übergangsregierung geeinigt. Dies erklärte der Vermittler der Afrikanischen Union, Mohamed El-Hacen Lebatt, auf einer Pressekonferenz.

Die Generäle und die Allianz für die Freiheit und den Wechsel (ALC) hätten sich auf einen «obersten Rat» unter «wechselnder» Führung während einer dreijährigen Übergangszeit geeinigt.

Nach drei Jahrzehnten an der Macht war der sudanesische Präsident Omar al-Baschir im April von den Streitkräften gestürzt worden. Dem Putsch waren monatelange Massenproteste und eine Sitzblockade in Khartum vorausgegangen. Seitdem ringen die Militärführung und die Opposition um die Bildung einer Übergangsregierung. Zuletzt hat es Massenproteste gegen die Militärführung im Sudan gegeben. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Massenproteste im Sudan: Präsident al-Baschir verhaftet

1 / 14
Massenproteste im Sudan: Präsident al-Baschir verhaftet
quelle: lana haroun/@lana_hago
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Alaa Salah protestiert gegen die autoritäre Regierung

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schwert eines Kreuzritters von Taucher in Israel gefunden

Ein israelischer Hobbytaucher hat im Mittelmeer ein 900 Jahre altes Kreuzritterschwert entdeckt.

Das Schwert mit seiner einen Meter langen Klinge und einem 30 Zentimeter langen Griff habe auf dem Meeresgrund vor der Küste südlich von Haifa gelegen, teilte die Israelische Altertumsbehörde am Montag mit.

«Das Schwert, das in perfektem Zustand erhalten ist, ist ein schöner und seltener Fund und gehörte offensichtlich einem Kreuzritter», sagte Nir Distelfeld von der Altertumsbehörde laut einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel