DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Es brodelt um Boris Johnson: Verliert er seinen mächtigsten Strippenzieher?

13.11.2020, 07:16

Der einflussreiche britische Regierungsberater Dominic Cummings wird sein Amt nach Medienberichten noch dieses Jahr niederlegen. Die Sender Sky und BBC berichteten in der Nacht auf Freitag über die bevorstehende Demission des Vertrauten von Premierminister Boris Johnson.

Geht Dominic Cummings noch vor Ende Jahr?
Geht Dominic Cummings noch vor Ende Jahr?Bild: keystone

Zuvor hatte ein Machtkampf zwischen verschiedenen Gruppen innerhalb der Führungsebene Schlagzeilen gemacht, der auch als Grund für den bereits verkündeten Rücktritt von Johnsons Kommunikationschef Lee Cain gilt. Cain und Cummings pflegen einen engen Draht zueinander.

Cummings werde noch vor Weihnachten «die Regierung verlassen», zitierte die BBC eine ranghohe Quelle aus dem Machtapparat. Der 48-Jährige gilt als Strippenzieher im Regierungssitz. Er gehört zu den mächtigen Brexiteers, die den EU-Austritt Grossbritanniens für eine historische Errungenschaft halten und seit geraumer Zeit den Ton in der Downing Street angeben.

Auch um den Rücktritt von Johnsons Kommunikationschef Cain ranken sich wilde Spekulationen, in der britischen Presse ist von «Chaos in der Downing Street» die Rede. Noch am Mittwoch war Cain für den wichtigen Posten des Stabschefs gehandelt worden. Doch dann verkündete er spätabends plötzlich und ohne Begründung, dass er zum Jahresende seinen Hut nehmen wird.

Boris Johson (l.) und sein abtretender Kommunikationschef Lee Cain
Boris Johson (l.) und sein abtretender Kommunikationschef Lee CainBild: sda

Danach dauerte es nicht lange, bevor auch Rücktrittsgerüchte um Cummings laut wurden. Beide sind Weggefährten Johnsons aus dem Wahlkampf um das Brexit-Referendum im Jahr 2016, bei dem die Briten knapp für einen Austritt aus der EU gestimmt hatten. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Briten wählen – und bringen ihre Hunde ins Wahllokal

1 / 17
Die Briten wählen – und bringen ihre Hunde ins Wahllokal
quelle: ap / frank augstein
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Corona-Anweisungen von Grossbritannien's Premier Boris Johnson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Magnum
13.11.2020 10:50registriert Februar 2015
Zuerst Cain, nun Cummings.
Boris Johnson hat voll auf eine Wiederwahl von Trump gesetzt, um die USA (bzw einen schnell erzielten Freihandelsvertrag mit diesen) in den Brexit-Verhandlungen als Hebel gegen die EU einzusetzen.
Der Politclown steht nun ohne Hebel da - und die radikalsten Fans eines Hard Brexit gehen von Bord.
Es besteht noch Hoffnung, dass Britain Great bleibt und nicht zu einem Little England verkommt, das sich selbst genügt und zugleich in kolonialer Nostalgie schwelgt.
302
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sälüzäme
13.11.2020 09:59registriert März 2020
Wir müssen nicht immer in die USA schauen, vor der Haustüre haben wir ein Beispiel was geschehen kann wenn blind Demagogen, Vertragsbrechern und Lügnern hinterher gelaufen wird. Ab Januar dürfte es in GB ungemütlich werden, darüber kann nicht mal der berühmte englische Humor hinweg helfen. Schade, mir tun vorallem die Jungen leid denn die müssen die angerichtete Sch***sse am längsten ertragen. Ehen und ganze Familien gingen deswegen den Bach runter und es wird Generationen dauern das zu überwinden. Wir sollten daraus lernen, die anstehenden Probleme lassen sich nur gemeinsam lösen.
270
Melden
Zum Kommentar
avatar
*sharky*
13.11.2020 09:09registriert Oktober 2014
So spontan würde ich jetzt behaupten, dass jemand überhaupt keine Lust hat selbst die Suppe mit-auszulöffeln, welche er den Briten eingebrockt hat.
Man nennt es auch den Schw... einziehen.
War da nicht etwas ähnliches mit Farage?!

Kurzum, Rechtspopulisten at their best!
261
Melden
Zum Kommentar
8
Diese 11 Bilder zeigen, wie heftig der Sand in Bagdad wütet
Zur Story