International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Es brodelt um Boris Johnson: Verliert er seinen mächtigsten Strippenzieher?



Der einflussreiche britische Regierungsberater Dominic Cummings wird sein Amt nach Medienberichten noch dieses Jahr niederlegen. Die Sender Sky und BBC berichteten in der Nacht auf Freitag über die bevorstehende Demission des Vertrauten von Premierminister Boris Johnson.

Britain's Prime Minister Boris Johnson' senior aid, Dominic Cummings, leaves his house in London, Thursday, Nov. 12, 2020. British Prime Minister Boris Johnson's Director of Communications Lee Cain resigned last night.(AP Photo/Alberto Pezzali)

Geht Dominic Cummings noch vor Ende Jahr? Bild: keystone

Zuvor hatte ein Machtkampf zwischen verschiedenen Gruppen innerhalb der Führungsebene Schlagzeilen gemacht, der auch als Grund für den bereits verkündeten Rücktritt von Johnsons Kommunikationschef Lee Cain gilt. Cain und Cummings pflegen einen engen Draht zueinander.

Cummings werde noch vor Weihnachten «die Regierung verlassen», zitierte die BBC eine ranghohe Quelle aus dem Machtapparat. Der 48-Jährige gilt als Strippenzieher im Regierungssitz. Er gehört zu den mächtigen Brexiteers, die den EU-Austritt Grossbritanniens für eine historische Errungenschaft halten und seit geraumer Zeit den Ton in der Downing Street angeben.

Auch um den Rücktritt von Johnsons Kommunikationschef Cain ranken sich wilde Spekulationen, in der britischen Presse ist von «Chaos in der Downing Street» die Rede. Noch am Mittwoch war Cain für den wichtigen Posten des Stabschefs gehandelt worden. Doch dann verkündete er spätabends plötzlich und ohne Begründung, dass er zum Jahresende seinen Hut nehmen wird.

ARCHIV - Kommunikationschef Lee Cain (r) tritt zurück. Foto: Stefan Rousseau/PA Wire/dpa

Boris Johson (l.) und sein abtretender Kommunikationschef Lee Cain Bild: sda

Danach dauerte es nicht lange, bevor auch Rücktrittsgerüchte um Cummings laut wurden. Beide sind Weggefährten Johnsons aus dem Wahlkampf um das Brexit-Referendum im Jahr 2016, bei dem die Briten knapp für einen Austritt aus der EU gestimmt hatten. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Briten wählen – und bringen ihre Hunde ins Wahllokal

Corona-Anweisungen von Grossbritannien's Premier Boris Johnson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Buchautor und Kinderarzt Remo Largo ist tot

Der berühmteste Schweizer Kinderarzt ist tot: Im Alter von 76 Jahren ist der Winterthurer Kinderarzt Remo Largo verstorben, wie der Tages-Anzeiger berichtet. Er war in den 1990er-Jahren mit seinen Erziehungsratgebern «Kinderjahre» und «Babyjahre» weltweit bekannt worden.

Generationen von Kindern rund um den Globus – seine Werke wurden sogar ins Chinesische übersetzt – wurden nach Largo grossgezogen.

Largo plädierte etwa für die Abschaffung der Schulnoten, die er für pädagogisch unbrauchbar …

Artikel lesen
Link zum Artikel