DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erdbeben erschüttert Nordosten Indiens



Ein Erdbeben der Stärke 6.4 hat indischen Behörden zufolge am Mittwochmorgen den Nordosten des Landes erschüttert.

Das Zentrum des Bebens lag in 17 Kilometern Tiefe im Distrikt Sonitpur im nordöstlichen Bundesstaat Assam, wie das indische Zentrum für Seismologie mitteilte. Demnach gab es mehrere schwächere Nachbeben. Nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS hatte das Beben eine Stärke von 6.0.

Indische Medien berichteten, die Erschütterungen seien in weiten Teilen der Region zu spüren gewesen. Menschen seien in Angst aus ihren Häusern gelaufen. Demnach wurden Gebäude beschädigt. Angaben zu Toten

oder Verletzen gab es zunächst nicht. Premierminister Narendra Modi sprach mit der Regierung des betroffenen Bundesstaats und sicherte Hilfen zu. Er bete für das Wohlergehen der Bevölkerung Assams, schrieb Modi bei Twitter. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

13 Tierbilder, die zeigen, wie brutal die Natur sein kann

1 / 15
13 Tierbilder, die zeigen, wie brutal die Natur sein kann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Dieser Geistliche trotzt dem Erdbeben

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bär attackiert in Indien Velofahrer – Anwohner helfen mit brutaler Aktion

In einer indischen Kleinstadt hat ein wilder Bär für Aufregung gesorgt. Bei seinem Streifzug durch ein Wohngebiet attackierte das Tier einen Velofahrer. (nfr)

Artikel lesen
Link zum Artikel