DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa03829295 Gondoliers attend a ceremony in memory of Joachim Reihnard Vogel,   in Venice's Grand Canal, 18 August 2013. The fifty-year-old German tourist was killed and his three-year-old daughter seriously injured  17th August when a gondola, carrying them on Venice's  Grand Canal, collided with a ferry near the historic city's famous Rialto bridge.  EPA/ANDREA MEROLA

Bild: EPA

Rekordstrafe für Wildpinkler in Venedig



In Venedig ist einem 40-jährigen Italiener, der beim Wildpinkeln in einer Grünfläche auf der Piazzale Roma in der Nähe des Busbahnhofs erwischt wurde, eine Busse von 3300 Euro aufgebrummt worden.

Das berichteten italienische Medien am Mittwoch. Als erschwerend wurde gewertet, dass sich eine öffentliche Toilette in nicht einmal 50 Metern Entfernung befindet. Die 3300 Euro sind eine Rekordstrafe für Wildpinkeln in Venedig.

Erst vor zwei Wochen war in Genua eine Geldstrafe von 10'000 Euro gegen einen 19-jährigen Italiener verhängt worden, der von der Polizei beim Urinieren in einer Gasse im Stadtzentrum erwischt worden war.

Seit 2016 wurden in Italien Vergehen gegen den öffentlichen Anstand als Verwaltungsdelikte herabgestuft. Dafür wurden jedoch die Geldstrafen massiv erhöht. (sda/apa)

Die schönsten Toiletten der Welt

1 / 21
Die schönsten Toiletten der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Feuersbrünste wüten in Mittelmeerländern: Weiter höchste Brandgefahr

In Italien, Griechenland und der Türkei verwandeln verheerende Brände Urlaubsregionen in verkohlte Landschaften. Auf der griechischen Halbinsel Peloponnes näherten sich die Flammen in der Nacht zum Donnerstag dem Dorf Olympia und der berühmten antiken Stätte, wo vor den Spielen stets das olympische Feuer entzündet wird.

In vielen Gegenden am Mittelmeer wird auch für die kommende Woche höchste Brandgefahr vorausgesagt, Experten zufolge ist auch in den kommenden Tagen schon mit schweren …

Artikel lesen
Link zum Artikel