International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verwirrter Mann nimmt 20 Geiseln in Italien



Ein offenbar psychisch verwirrter Mann hat im italienischen Ort Fiuggi 20 Studenten als Geiseln genommen. Der Mann war Berichten zu Folge unbewaffnet und wurde nach kurzer Zeit von den Carabinieri mittels Pfferspray überwältigt.

Der Geiselnehmer habe am Morgen das Büro des Universitätsdirektors betreten und sei mit ihm dann in ein Schulzimmer gegangen. Dort wurden die Schüler als Geiseln genommen.

Über die Motive des 28-jährigen Geiselnehmers ist nichts bekannt. Die Polizei hat den Mann in Gewahrsam genommen und dann in die Psychiatrie in Frosinone gebracht, schreibt agi.it.

Drei Polizisten und eine Studentin wurden leicht verletzt.

(aeg)

Hier kracht ein Passagierschiff in eine Containerbrücke

Play Icon

Video: watson/nico franzoni

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Nach Massenpanik in Disco mit 6 Toten: 15-Jähriger festgenommen

Die italienische Polizei hat einen 15-Jährigen aus Ancona festgenommen, der mit Pfefferspray in der Nacht auf Samstag eine Massenpanik mit sechs Toten in einer Diskothek in Corinaldo nahe Ancona ausgelöst haben soll. Bei ihm wurden Kokain und Heroin sichergestellt.

Dies berichteten italienische Medien am Montag. Der Teenager wurde mithilfe von Zeugen identifiziert. Die Ermittler befragten mehr als 80 Lokalbesucher.

Gegen den Festgenommenen gebe es keine Videobeweise. Eine Reizgasflasche wurde …

Artikel lesen
Link to Article