DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People pray toward the sea to mourn victims of the March 11, 2011 earthquake and tsunami disaster in Minamisoma, Fukushima prefecture, Japan, in this photo taken by Kyodo March 11, 2016, to mark the five-year anniversary of the disaster. Mandatory credit REUTERS/Kyodo  ATTENTION EDITORS - FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS IMAGE HAS BEEN SUPPLIED BY A THIRD PARTY. IT IS DISTRIBUTED, EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. MANDATORY CREDIT. JAPAN OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN JAPAN. TPX IMAGES OF THE DAY

Bewohner der betroffenen Insel beten für die Opfer von Fukushima. 
Bild: KYODO/REUTERS

Trauriger Jahrestag: Japan gedenkt der Opfer der Tsunami-Katastrophe von 2011



Japan hat der Opfer der von einem Erdbeben ausgelösten Tsunami- und Atomkatastrophe vor fünf Jahren gedacht. Bewohner der von der Flutwelle überschwemmten Region Tohoku im Nordosten des Inselstaats beteten am Freitag für die fast 19'000 Todesopfer.

Im Atomkraftwerk Fukushima war es kurz nach dem Beben zum Kernschmelzen gekommen. Es wird noch Jahrzehnte dauern, bis die Atomruine vollständig zurückgebaut ist. Derweil leben Zehntausende Menschen weiterhin in containerähnlichen Behelfsunterkünften.

Greenpeace fordert Atomstopp zum Jahrestag von Fukushima

1 / 9
Greenpeace fordert Atomstop zum Jahrestag von Fukushima
quelle: x01481 / kyodo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Der Wiederaufbau der unter Abwanderung und Überalterung der Bevölkerung leidenden Region geht nur schleppend voran. Für 14.46 Uhr Ortszeit (6.46 Uhr MEZ) – der Zeitpunkt, an dem am 11. März 2011 das Beben die Region erschütterte – ist eine Schweigeminute geplant. Bei einer Gedenkveranstaltung in Tokio wollte auch Kaiser Akihito der Opfer der Katastrophe gedenken. (kad/sda/dpa)

Erdbeben und Tsunami – die Katastrophe vom 11. März 2011

1 / 17
Erdbeben und Tsunami – die Katastrophe vom 11. März 2011
quelle: epa / str
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Netflix-Star Hana Kimura ist tot – nun will Japan gegen Cyber-Mobbing vorgehen

Japan will nach dem tragischen Tod einer aus Netflix bekannten jungen Profi-Wrestlerin verstärkt gegen Cyber-Mobbing vorgehen.

Die 22-jährige Hana Kimura, die in der international bekannten Netflix-Reality-Show «Terrace House» auftrat, war tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Sie war Opfer von hasserfüllten Kommentaren im Internet geworden. Als Todesursache wird Selbstmord angenommen. Es seien Verfahren nötig, um Urheber solcher Online-Schikanen aufzudecken und die Opfer zu retten, erklärte dazu die japanische Kommunikationsministerin Sanae Takaichi am Dienstag.

Kimura war im vergangenen September zu der Reality-Serie …

Artikel lesen
Link zum Artikel