bedeckt, wenig Regen10°
DE | FR
International
Kanada

Kanada: Mann steuert Bus in Kindergarten – zwei Kinder tot

Kanada: Mann steuert Bus in Kindergarten – zwei Kinder tot

09.02.2023, 09:0509.02.2023, 13:17
Mehr «International»
A woman carries a child from a daycare centre after a city bus crashed into the facility in Laval, Quebec, Wednesday, Feb.8, 2023. At least eight people including several children have been sent urgen ...
Kindergartenkinder in Montreal wurden Ziel eines Angriffs.Bild: keystone

Nahe der kanadischen Stadt Montreal hat ein Mann einen Bus in einen Kindergarten gesteuert und zwei Kinder getötet. Eines sei noch am Unglücksort gestorben, berichteten örtliche Medien am Mittwoch (Ortszeit). Sieben weitere Kinder seien mit teils schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht worden, wo eines von ihnen trotz Reanimationsversuchen gestorben sei. Der Zustand der übrigen Kinder sei stabil, hiess es. Zum genauen Alter der Kinder gab es zunächst keine Angaben. Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch in der Stadt Laval nördlich von Montreal.

Bei dem Fahrer handle es sich um einen 51-jährigen Mitarbeiter des städtischen Verkehrsbetriebs, teilte die Polizei auf Twitter mit. Der Mann sei noch vor Ort festgenommen worden. Der Bus sei mit 30 oder 40 Stundenkilometern in den Kindergarten gerast, berichtete der Sender CBC unter Berufung auf Zeugenaussagen. Es habe nicht nach einem Unfall ausgesehen. Nach der Kollision sei der Mann aus dem Bus ausgestiegen, habe geschrien und sich nackt ausgezogen, hiess es weiter. Dem 51-Jährigen wird nach Medienberichten unter anderem zweifacher Mord und schwere Körperverletzung vorgeworfen. Eine Gerichtsverhandlung ist demnach für den 17. Februar angesetzt.

«Es gibt nichts Grausameres, als unseren Kindern etwas anzutun», schrieb der Premier der Provinz Québec, François Legault, auf Twitter. Er kündigte für Donnerstag einen Besuch in Laval an. Auch Premierminister Justin Trudeau bekundete auf Twitter sein Mitgefühl. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Chefwechsel bei Boeings Max-Programm nach dramatischem Zwischenfall

Bei Boeings 737-Max-Programm gibt es nach einem dramatischen Zwischenfall mit einer der Maschinen einen Chefwechsel. Der bisher zuständige Topmanager Ed Clark verlasse das Unternehmen mit sofortiger Wirkung, teilte Boeing am Mittwoch mit. Nachfolgerin wird Katie Ringgold, die bisher die Auslieferungen verantwortete.

Zur Story