International
Klima

In einem Viertel von Europas und Nordafrika herrscht derzeit Dürre

In einem Viertel von Europa und Nordafrika herrscht derzeit Dürre

22.02.2024, 10:2322.02.2024, 12:07
Mehr «International»

Die Dürre im Mittelmeerraum hat dem europäischen Erdbeobachtungsprogramm Copernicus zufolge über die Wintermonaten angehalten, was zum Teil zu Wassereinschränkungen und Dürre-Notständen geführt hat.

Mehr als 45 Prozent Südeuropas hätten die ersten zehn Tage des Februars unter trockenen Böden gelitten, wie aus Daten des Europäischen Beobachtungszentrum für Dürre (EDO) hervorgeht. In 2,8 Prozent des Gebiets wurde demnach die höchste Alarmstufe erreicht.

Bild
Screenshot European Drought Observatory.

Laut Copernicus herrscht in einem Viertel Gesamteuropas und Nordafrikas Dürre. Die Wintermonate brachten in der Region weniger Niederschlag als im Durchschnitt. Die Situation hat sich seit Ende Januar verschlechtert, ist allerdings etwas besser als im Vorjahr, als 31,3 Prozent des Gebiets von einer Dürre betroffen waren. (yam/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
52 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Schlosswiler
22.02.2024 11:59registriert Dezember 2019
Wie der SVP Präsident Dettlong sagt: es ist schön, wenn es wärmer wird, er mag es nicht, wenn es kalt ist.
Ich weiss nicht, ob die Mittelmeerländer das auch so sehen…
627
Melden
Zum Kommentar
avatar
shirkan
22.02.2024 11:25registriert April 2017
Beispiel Marokko: Wasser für Golfplätze, Avocado Pflanzungen, Beispiel Weinbau: Wurde vor wenigen Jahren Wasser aus 15 M Tiefe gefördert, ist der Grundwasserspiegel jetzt auf ca. 50 m.
432
Melden
Zum Kommentar
avatar
Massalia
22.02.2024 12:53registriert Juni 2021
Alles kein Problem, der Alibi- Bauer und designierte SVP Präsident Dettling hat Freude an der Klimaerwärmung und damit einhergehender Dürre. Und wenn der Bauer nichts mehr verkaufen kann, weil alles verdorrt ist, muss der Staat dann eben einspringen und den Ernteausfall bezahlen.
387
Melden
Zum Kommentar
52
Klimaseniorinnen wollen Schweiz nötigenfalls beim Europarat melden

Die Klimaseniorinnen haben am Mittwoch die Rechtskommission des Ständerats scharf kritisiert. Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte sei für die Schweiz bindend und dürfe nicht ignoriert werden. Falls nötig werde der Europarat informiert.

Zur Story