DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wales kämpft gegen den Klimawandel – und schenkt allen Haushalten einen Baum

06.12.2021, 05:51

Im Kampf gegen den Klimawandel will die Regierung des britischen Landesteils Wales jeden Haushalt mit einem eigenen Baum versorgen. Die Bürger können den Baum entweder selbst einpflanzen oder dies der Umweltschutzorganisation Coed Cadw überlassen. So oder so: Er soll nichts kosten. In Wales gibt es nach jüngsten Zahlen etwa 1.38 Millionen Haushalte.

Jeder Haushalt hat Anrecht auf einen Gratis-Baum.
Jeder Haushalt hat Anrecht auf einen Gratis-Baum.Bild: shutterstock

Die Gratis-Bäume können von März 2022 in fünf regionalen Zentren abgeholt werden, wie die Regierung am Montag in Cardiff mitteilte. Die Gesamtkosten des Projekts werden auf zwei Millionen Pfund (2.5 Mio Schweizer Franken) geschätzt. Damit will die Regierung die Waliserinnen und Waliser motivieren, in Zukunft von sich aus Bäume zu pflanzen.

Vize-Klimaminister Lee Waters sagte: «Wir müssen viel mehr Bäume pflanzen, um unsere Klimaziele bis zum Ende dieses Jahrzehnts zu erreichen – dafür brauchen wir zusätzlich in Wales 86 Millionen Bäume.» Das sei eine grosse Herausforderung. Auch Landbesitzer spielten dabei eine wichtige Rolle. Zehn Prozent des walisischen Farmlandes müssten in Wald umgewandelt werden. (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Lustig aussehende Bäume

1 / 15
Lustig aussehende Bäume
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

American Airlines macht deutlich weniger Verlust

Trotz neuer Probleme aufgrund der sich schnell verbreitenden Omikron-Virusvariante hat die Fluggesellschaft American Airlines ihren Verlust deutlich verringert. In den drei Monaten bis Ende Dezember lag das Minus unterm Strich bei 931 Millionen Dollar (853 Mio Franken), wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte.

Zur Story