DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Bilder machen einfach nur traurig: Ein Junge wird im Koffer nach Spanien geschmuggelt

08.05.2015, 11:4708.05.2015, 11:58
1 / 6
Kind im Koffer geschmuggelt
quelle: x80001 / handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

An der Grenzkontrolle von Ceuta sollte offenbar ein Junge versteckt in einem Koffer über die Grenze nach Spanien geschmuggelt werden. Wie spanische Medien berichten, entstanden die Aufnahmen am späten Donnerstagabend. Die Grenzbeamten scannten demnach den Koffer einer 19-Jährige Frau aus Marokko, weil sie Drogen in dem Gepäck vermuteten.

Doch auf den Bildern des Scanners waren die Umrisse eines Menschen klar ersichtlich. Als die Polizisten den Koffer öffneten, sei ein Kind aus dem Koffer gestiegen, das rund 8 Jahre alt sein soll und französisch gesprochen habe.

Die 19-Jährige Marokkanerin wurde verhaftet, der Junge in Obhut gegeben. (meg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tausende Migranten schwimmen zu spanischer Nordafrika-Exklave Ceuta

Mehrere Tausend Migranten haben am Montag durch das Mittelmeer schwimmend von der marokkanischen Stadt Fnideq aus die spanische Nordafrika-Exklave Ceuta erreicht. Die marokkanische Polizei sei nicht eingeschritten, berichtete die Zeitung «El País» unter Berufung auf Berichte von Augenzeugen in Fnideq. Die in Ceuta erscheinende Zeitung «El Faro» bezifferte die Zahl der Migranten auf mindestens 2700. Die Menschen mussten knapp zwei Kilometer im Wasser zurücklegen.

Als möglichen Grund für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel