DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Flüchtlinge stehen im vergangenen Dezember vor dem Lageso in Berlin Schlange, um Asyl in Deutschland zu beantragen.&nbsp;<br data-editable="remove">
Flüchtlinge stehen im vergangenen Dezember vor dem Lageso in Berlin Schlange, um Asyl in Deutschland zu beantragen. 
Bild: FABRIZIO BENSCH/REUTERS

Deutschland und Österreich wollen Grenzkontrollen verlängern

30.04.2016, 20:20

Deutschland hat sich mit fünf weiteren EU-Ländern zusammengetan, um die unlängst wieder eingeführten Grenzkontrollen aufrecht erhalten zu können. Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Dänemark und Schweden richteten ein entsprechendes Schreiben an die EU-Kommission.

In dem Brief beantragen die fünf Länder die Aktivierung eines «Krisenmechanismus», der die Kontrollen im Schengenraum erlaubt. Der Brief soll am Montag abgeschickt werden, wie am Samstag aus Berliner Regierungskreisen verlautete.

    Migration
    AbonnierenAbonnieren

«Lageabhängig und flexibel»

«Auch wenn sich die Flüchtlingssituation an den Binnengrenzen entlang der Westbalkanroute derzeit entspannt hat, blicken wir mit Sorge auf die Entwicklungen an den Aussengrenzen der Union», begründete der deutsche Innenminister Thomas de Maizière die Initiative. Die Mitgliedstaaten müssten ihre Binnengrenzen daher auch in Zukunft «lageabhängig und flexibel» kontrollieren können, wo dies erforderlich sei. 

Im vergangenen September waren die Kontrollen an der Grenze zu Österreich wieder eingeführt worden, als täglich tausende Flüchtlinge ankamen. Seit der Abriegelung der Balkanroute und dem Inkrafttreten des EU-Türkei-Paktes sind es täglich nur noch wenige Personen. Für künftige Kontrollen müsste der EU-Rat den Krisenmechanismus aktivieren - auf Vorschlag der EU-Kommission. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tausende Migranten in Texas – USA setzen auf Abschiebungen nach Haiti

Angesichts Tausender Migranten in der US-Grenzstadt Del Rio setzt die US-Regierung auf schnelle Abschiebungen. Zahlreiche Haitianer und Menschen aus anderen Ländern haben sich seit vergangener Woche unter einer Brücke, welche die USA und Mexiko verbindet, versammelt. Das US-Heimatschutzministerium kündigte am Samstag an, zusätzliche Transportmittel zu beschaffen, um Tempo und Kapazität von Abschiebeflügen nach Haiti zu erhöhen. Die Situation an der Grenze wirft ein Schlaglicht auf die …

Artikel lesen
Link zum Artikel