International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This April 20, 2019 file photo shows Kanye West performing at the Coachella Music & Arts Festival in Indio, Calif. West has unveiled his “Jesus Is King” IMAX film featuring a gospel choir performing at artist James Turrell’s dramatic Roden Crater in the Arizona desert. West showed the 35-minute film off to fans at an event Wednesday night at The Forum in Inglewood, Calif. (Photo by Amy Harris/Invision/AP, File)
Kanye West

Bild: AP

Kanye West verpasst (schon wieder) Album-Release – Fans fühlen sich verarscht

Die Geburt von «Jesus Is King» lässt mittlerweile zum dritten Mal auf sich warten.



«Aller guten Dinge sind drei!», dachten Kanye-West-Fans bis heute optimistisch. Zweimal schon hatte der Rapper einen Album-Release-Termin verstreichen lassen, ohne abzuliefern. Vergangene Nacht, um Punkt 00:00 Uhr Pacific Standard Time, hätte es nun endlich soweit sein sollen: «Jesus Is King», Kanyes neuntes Studioalbum, sollte mit Beginn des 25. Oktobers auf allen Streaming-Plattformen verfügbar sein. Eigentlich.

Es kam anders. Mitternacht kam und ging, und obwohl Kanye noch kurz vor der Deadline via Twitter «Mitternacht» herausposaunt hatte, gingen seine Fans leer aus. Das wohl Traurigste war allerdings, dass niemand wirklich überrascht zu sein schien. Sie waren gebrannte Kinder: Im September hatte «Jesus Is King» ursprünglich erscheinen sollen. Zweimal. Erst am 27. September – dann stattdessen, verkündigte Kanyes Frau Kim Kardashian, am 29. September. Beide Termine verstrichen.

Gleichgültigkeit? Marketing-Strategie? Verpennt? Zahlreiche Theorien für den Grund des wieder mal verpassten Release-Termins wabern seit der Nacht durchs Netz. Wohl um die Wut der Fans einzudämmen, twitterte Kanye in der Nacht eine kurze Erklärung hinterher:

«An meine Fans
Danke, dass ihr loyal und geduldig seid
Wir kümmern uns um die Mixes von 'Everything We Need', 'Follow God' & 'Water'
Wir werden nicht schlafen, bis dieses Album draussen ist!»

Den Fans reichte das nicht

«Jesus Is King» war schon für Ende September geplant gewesen – wie konnte es also sein, dass es selbst einen Monat danach noch nicht fertig zu sein schien? Fans, die bis Mitternacht (oder noch später, je nachdem, in welcher Zeitzone sie sich befanden) wach blieben, um das Album direkt hören zu können, fühlten sich respektlos behandelt und liessen ihrer Wut auf Twitter freien Lauf:

«Bro, sind dir deine Fans überhaupt wichtig? Wtf ist das? Alle warten.»

«Ich, wie ich meinen Respekt zurücknehme, nachdem du uns wieder verarscht hast.»

«Alle gerade so:»

«Wie ich mir heute Nacht vorgestellt hatte vs. wie es wirklich lief.»

Inzwischen ist an der Westküste der USA schon der Morgen angebrochen ...

... und noch immer lässt «Jesus Is King» auf sich warten. Und anders als ursprünglich geplant, finden sich heute unter dem Hashtag «#JesusIsKing», der auf Twitter gerade trendet, leider keine Album-Reviews, sondern wütende Tweets von Fans. Fans, denen langsam die Lust daran vergeht, sich weiter verarschen zu lassen.

(ek)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Kanye West trifft Donald Trump

Kanye West sorgt für TV-Eklat

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel