DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bezahlen im Restaurant: In diesen Ländern schickt es sich nicht, die Rechnung zu teilen

Präsentiert von

Markenlogo

In der Schweiz wird die Rechnung nach dem Essen oft geteilt. Jeder bezahlt, was er gegessen und getrunken hat. In vielen Ländern ist dies aber verpönt. Hier findest du Tipps für deinen nächsten Aufenthalt im Ausland.

Du und deine Freunde haben gerade genüsslich eine Pizza am Strand von Elba verdrückt und ihr wollt die Rechnung zahlen. Jemand fragt, was heisst «Wir wollen die Rechnung einzeln zahlen» auf Italienisch? Du brauchst es gar nicht zu wissen, denn in Italien ist diese Art der Bezahlung sehr verpönt und du willst doch nicht die Art von Tourist sein? Hier der Bezahl-Knigge für eine Auswahl an Feriendestinationen:

Länder in denen nicht getrennt gezahlt werden sollte:

Italien:

Essen ist in Italien keine Frage des Energietankens. Es ist ein Ritual. Mehrere Gänge sind normal, auch beim Mittagessen. Hier, im Land des dolce vita, haben Geiz und Kleingeist nichts zu suchen. Die Rechnung wird gemeinsam beglichen und oft übernimmt jemand gleich die ganze Rechnung. 

Animiertes GIF GIF abspielen

giphy.com

Frankreich:

La Grande Nation. Hier kann man leicht das Gefühl bekommen, dass der Kellner und nicht der Gast König ist. Und einem König sagt man nicht, er soll einzeln abrechnen. Auch in Frankreich wird getrenntes Bezahlen mit Naserümpfen bedacht. Ausserdem geht man nicht einfach zum nächsten freien Tisch. Der Kellner sagt, wo die Gruppe zu sitzen hat.

Animiertes GIF GIF abspielen

Die Reaktion des französischen Kellners auf «Können wir getrennt bezahlen?» imgflip.com

Spanien:

Für Schweizer besonders verstörend: Es wird nicht um 18 Uhr sondern erst nach 21 Uhr zu Abend gegessen. Und dabei wird sich Zeit gelassen, denn in den Ausgang geht man sowieso nicht vor Mitternacht. In dieser Ruhe würde das nervtötende Aufteilen einer Rechnung nur stören. Deshalb: Alle zahlen gemeinsam oder einer zahlt alles.

Animiertes GIF GIF abspielen

Der Schweizer, wenn es um 19 Uhr noch nichts zu essen gegeben hat. giphy

Grossbritannien:

Seit Jamie Oliver kann sich auch die Insel auf kulinarischem Parket sehen lassen. Hier lädt meistens jemand die Gruppe ein oder es wird gemeinsam gezahlt. Bier wird übrigens auch in Runden geholt und jeder zahlt eine. Darum sind Engländer in grossen Gruppen gerne mal betrunken.

Animiertes GIF GIF abspielen

Und so wird die Runde eröffnet. giphy.com

Griechenland und Balkan:

In Griechenland wird die Rechnung auf die nächste Zehnerstelle auf oder abgerundet. Beträgt die Rechnung also 54 Euro, wird auf 50 Euro abgerundet. Dafür muss eine Rechnung ab 55 Euro mit 60 Euro beglichen werden. Hier und im übrigen Balkan gilt: Jemand zahlt die gesamte Rechnung.

Animiertes GIF GIF abspielen

giphy.com

Länder in denen die Rechnung getrennt gezahlt werden kann:

Deutschland:

Liegt es an der Sprache? Wir wissen es nicht. Auf jeden Fall darf im eher rational-orientierten Deutschland die Rechnung einzeln beglichen werden. Jeder zahlt, was er gegessen und getrunken hat. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Also wer hatte nochmals die Bockwurst? giphy.com

Holland:

Hier lohnt es sich richtig reinzuhauen. Denn die Rechnung wird üblicherweise durch die Anzahl Personen geteilt und jeder zahlt den selben Betrag. Schlecht für Salat-essende Wassertrinker, gut für Nimmersatte und Weinliebhaber.

Animiertes GIF GIF abspielen

giphy.com

China:

Ausländer zahlen in China getrennt. Wenn es am Nebentisch laut wird, liegt es wahrscheinlich daran, dass sich Einheimische darum streiten, wer die Rechnung übernehmen darf. Es ist also nicht verkehrt, auf das Splitten zu verzichten und sich mal grosszügig zu zeigen. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Nimm's einfach. giphy.com

Bist du ein Globetrotter und hast in anderen Ländern noch ganz andere Erfahrungen gemacht? Schreibe sie im Kommentar.

UBS Paymit: Die Geld-senden-und-anfordern-App.

So einfach wie SMSen. Kostenlos. Für alle. Auch ohne UBS-Konto.

Ihre Vorteile mit UBS Paymit:

  • Einfach, schnell und sicher Geld senden, anfordern und empfangen
  • Egal, bei welcher Bank Sie Ihr Konto haben
  • Kostenlos und ohne Transaktionsgebühren

Jetzt an der grossen Verlosung teilnehmen und bis zu CHF 50 000.– gewinnen (Teilnahmeschluss: 10. Juli 2015)

Jetzt downloaden

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zugstrecke zwischen Solothurn und Burgdorf BE unterbrochen

Wegen der Entgleisung eines Schienentraktors einer Stahlverarbeitungsfirma ist die Bahnlinie zwischen Solothurn und Burgdorf BE am Samstagnachmittag laut der BLS für mehrere Stunden unterbrochen worden. Verletzt wurde niemand.

Nach dem Zwischenfall sei ein Hilfswagen zum Einsatz gekommen und habe geholfen, den Traktor wieder auf die Geleise zu stellen, sagte eine Mitarbeiterin der BLS auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Deshalb sei es zum Unterbruch auf der Bahnstrecke zwischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel