DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Timing ist alles: Kamera fängt Vulkanausbruch in Japan ein – monströse Aschewolke inkl.

14.09.2015, 11:5014.09.2015, 12:38

Eine Aschewolke, die grösser und grösser wird, und das Ganze auch noch auf Videofilm gebannt: Im Süden Japans ist der Vulkan Aso ausgebrochen. Und hat dabei soviel Asche ausgespuckt, dass die Behörden einen Umkreis von zwei Kilometern rund um den Schlund zur Sperrzone erklärt haben. Experten rechnen mit weiteren Eruptionen. Ein Naturschauspiel, das spektakulär anzusehen zwar, aber nicht ungefährlich.

So machten sich viele Touristen daran, die Region zügig zu verlassen. 18 Inlandsflüge wurden wegen der Aschewolken annuliert. Die Eruption hatte sich seit Monaten angekündigt. Japan liegt am sogenannten Pazifischen Feuerring, einem hufeisenförmigen Vulkangürtel, der den Pazifischen Ozean umgibt. (tat/sda)

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Gemäss den USA steckt die Ukraine hinter dem Dugina-Mord – das Wichtigste in 4 Punkten

Die Tochter eines bekannten russischen Rechtsnationalisten starb vor ein paar Wochen bei einer Explosion ihres Autos. Nun werden neuen Anschuldigungen erhoben – an die Ukraine.

Zur Story