International
Österreich

Über 15 Millionen Euro Unwetter-Schäden an Strassen in Österreich

Über 15 Millionen Euro Unwetter-Schäden an Strassen in Österreich

08.08.2023, 21:08
Mehr «International»

Die Überschwemmungen im Süden Österreichs haben an der Verkehrsinfrastruktur Schäden von geschätzt 15.4 Millionen Euro verursacht. Mehr als 170 Strassen im Bundesland Kärnten wurden in den letzten Tagen von Schlammlawinen, Hangrutschungen und Unterspülungen betroffen.

Die vorläufige Schadensschätzung könne sich noch ändern, falls es auf den durchnässten Böden zu weiteren Erdbewegungen komme, hiess es am Dienstag aus der Landesregierung in Klagenfurt.

Laut der staatlichen Wetteranstalt Geosphere Austria regnete es von Donnerstag bis Montag in einigen Regionen im Süden Österreichs mehr als in einem durchschnittlichen August. Der Spitzenwert wurde am Loiblpass an der Grenze zu Slowenien gemessen. Dort fielen innerhalb von fünf Tagen knapp 300 Liter Regen pro Quadratmeter.

Nach den Unwettern, die auch in Slowenien grosse Schäden anrichteten, sprachen Einsatzkräfte in Österreich am Dienstag von einer stabilen Lage und sinkenden Wasserpegeln. Feuerwehren waren jedoch noch mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Zu geschätzten Schäden an Gebäuden und Betrieben lagen vorerst keine Zahlen vor. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
South Carolina kämpft gegen die Überschwemmung
1 / 12
South Carolina kämpft gegen die Überschwemmung
Millionenschäden und 16 Todesopfer hat der US-Bundesstaat South Carolina zu beklagen.
quelle: ap/the sun news / janet blackmon morgan
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Hochwasser in Europa nimmt krasse Dimensionen an
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ein «Sommermärchen» für das Schlechte-Laune-Land
Die Fussball-EM in Deutschland steht unter keinem guten Stern. Die Wirtschaft lahmt, die Bahn rumpelt, und eine dysfunktionale Regierung beflügelt linke und rechte Populisten.

Am Freitag feiert Olaf Scholz seinen 66. Geburtstag. Der deutsche Bundeskanzler tut dies ausserhalb des Landes. Er weilt am G7-Gipfel in Apulien und wird danach in die Schweiz reisen, zur Ukraine-Konferenz auf dem Bürgenstock. Das Eröffnungsspiel der Fussball-Europameisterschaft zwischen Deutschland und Schottland wird er verpassen.

Zur Story