International
People-News

Darum hat Pamela Anderson nie ihr Sextape gesehen

People-News

Darum hat Pamela Anderson nie ihr Sextape gesehen

Das private Video von Pamela Anderson und dem Musiker Tommy Lee wurden gegen den Willen der beiden veröffentlicht. Noch immer belastet das Model dies schwer.
13.01.2023, 16:3513.01.2023, 16:38
Mehr «International»
epa05058418 Canadian-born actress Pamela Anderson speaks at a news conference in Moscow, Russia, 07 December 2015. Various media reported that the former 'Baywatch' actress-turned-animal rig ...
Pamela AndersonBild: EPA/EPA
Ein Artikel von
t-online

Einige ihrer intimsten Momente wurden auf einem Video der Welt zugänglich gemacht. Das berüchtigte Sextape von Playmate Pamela Anderson und Mötley-Crüe-Schlagzeuger Tommy Lee war eines der ersten seiner Art: ein Privatporno zweier Stars, welcher ohne deren Zustimmung veröffentlicht wurde. Der Streaminganbieter Disney+ thematisierte die Veröffentlichung erst letztes Jahr in der Serie «Pam & Tommy». Nun spricht Anderson im Interview mit dem amerikanischen Format «CBS Sunday Morning» über das Video, welches sie 1996 aufgenommen hat.

Anderson sagt darin, dass sie hoffe, den Menschen sei bewusst, dass es sich bei den Aufnahmen um «gestohlenes Eigentum» handelt. «Wir waren zwei verliebte, nackte Menschen und haben uns oft gefilmt. Aber diese Tapes waren für niemand anderen bestimmt. Ich habe es mir bis heute nicht angeschaut», sagt sie. Das vollständige Interview erscheint am kommenden Sonntag, dem 15. Januar.

Wie das «People»-Magazin vor der Interview-Ausstrahlung berichtet, habe Anderson damals Kraft in ihren Söhnen Brandon und Dylan gefunden: «Ich war eine Mutter. Das hat mich gerettet.» Wäre sie keine Mutter gewesen, so Anderson, hätte sie die damalige Zeit wohl «nicht überlebt».

Pamela Andersons Memoiren «Love, Pamela» erscheinen am 31. Januar weltweit. Am selben Tag wird die dazugehörige Dokumentation «Pamela: Eine Liebesgeschichte» bei Netflix veröffentlicht. «Ich habe dieses Tape aus meinem Leben verbannt, um zu überleben. Und jetzt, wo alles wieder hochkommt, fühle ich mich krank», sagt Anderson.

(t-online/spot on news/Seb)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die 25 berühmtesten Playmates
1 / 27
Die 25 berühmtesten Playmates
Wer hätte besser auf das erste Cover des «Playboy» von 1953 gepasst als Marilyn Monroe? Niemand. Verdient hat sie an dem Foto angeblich nur 50 Dollar.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Jetzt bin ich in Los Angeles und modle für den Playboy»
Das könnte dich auch noch interessieren:
12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
sansibar
13.01.2023 17:04registriert März 2014
Die im Titel gestellte Frage wird nicht beantwortet…
363
Melden
Zum Kommentar
avatar
Chill Dude
13.01.2023 19:29registriert März 2020
Da habe ich endlich mit ihr etwas gemeinsam, ich habe es auch nie gesehen.
321
Melden
Zum Kommentar
12
Grubenunglück in Polen – Retter finden vermissten Bergmann

Zwei Tage nach einem Grubenunglück in Polen mit einem Toten und mehreren Verletzten haben Retter einen noch vermissten Bergmann geborgen. Der 32-jährige Steiger sei bei Bewusstsein und nach dem Transport an die Oberfläche mit einem Hubschrauber ins Spital gebracht worden, teilte der Bergwerksbetreiber PGG heute mit. Sein Zustand sei stabil.

Zur Story