DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

«Schwarze Eltern mit Angst im Herzen»: Michelle Obama besorgt, wenn Töchter Auto fahren

Wegen des anhaltenden Rassismus in den USA und Vorurteilen der Polizei ist Michelle Obama nach eigenen Angaben immer besorgt, wenn eine ihrer Töchter alleine mit dem Auto fährt.
10.05.2021, 15:3510.05.2021, 15:48

Die an sich unverfängliche Tatsache, dass die Kinder ihren Führerschein machen, fülle bei schwarzen Eltern «die Herzen mit Angst», sagte die frühere First Lady (57) in einem Interview des Senders CBS.

Barack und Michelle Obama mit ihren beiden Töchtern Malia und Sasha. (Archivbild: 2016)
Barack und Michelle Obama mit ihren beiden Töchtern Malia und Sasha. (Archivbild: 2016)Bild: AP/AP

Mit Blick auf ihre beiden Töchter Malia (22) und Sasha (19) sagte Obama: «Jedes Mal, wenn sie allein ins Auto steigen, mache ich mir Sorgen, welche Annahmen jemand trifft, der nicht alles über sie weiss.» Die Person sehe vielleicht nur den Hinterkopf ihrer Töchter oder höre lautere Musik und bilde sich schon ein Urteil, erklärte sie in dem am vergangenen Freitag ausgestrahlten Interview.

Obama sagte dabei nicht explizit, dass sie sich wegen möglicher Zusammentreffen mit der Polizei um ihre Töchter sorgt. Es kommt aber bei Verkehrskontrollen in den USA immer wieder zu Zwischenfällen zwischen Polizisten und Schwarzen. Vergangenen Monat etwa hatte eine weisse Beamtin nahe Minneapolis bei einer Verkehrskontrolle einen jungen Afroamerikaner erschossen, weil sie nach Polizeiangaben ihren Elektroschocker (Taser) mit der Dienstwaffe verwechselt hatte. In der Stadt war vergangenes Jahr auch George Floyd bei einem Polizeieinsatz getötet worden, was zu landesweiten Protesten gegen Rassismus führte.

Viele Schwarze in den USA «haben immer noch Angst, wenn wir zum Supermarkt gehen, mit dem Hund spazieren gehen oder unseren Kindern erlauben, den Führerschein zu machen», sagte Obama weiter. «Ich glaube, wir müssen mehr darüber sprechen», forderte sie. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Prinz Harry und Michelle Obama bei den «Veteranen-Spielen» in Virginia

1 / 15
Prinz Harry und Michelle Obama bei den «Veteranen-Spielen» in Virginia
quelle: ap/ap / andrew harnik
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Michelle Obama Best Moments

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7
Ukraine-Krieg im Mittelpunkt: Das musst du zum G7-Krisengipfel in Deutschland wissen
Am Sonntag treffen sich die Staatschefs der G7 auf Schloss Elmau in Bayern. Auch der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ist eingeladen. 6 Fragen und 6 Antworten zum Gipfel.

Seit Januar hat Deutschland die Präsidentschaft der G7 inne, wieder lädt die Bundesregierung die Mächtigen ins Schloss Elmau, einem Fünfsterne-Edelhotel auf 1008 Meter, am Fusse des Wettersteingebirges in Oberbayern.

Zur Story