International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grammy-winning rapper Cardi B, right, waves at fans as she arrives for a hearing at Queens County Criminal Court, Tuesday, June 25, 2019, in New York. (AP Photo/Mary Altaffer)
Cardi B

Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft müssen sich Cardi B und zwei Mitangeklagte unter anderem wegen versuchter Körperverletzung und Belästigung verantworten. Bild: AP

People-News

Rapperin Cardi B weist Schuld in handgreiflichem Streit zurück



US-Rapperin Cardi B (26) hat ihre Schuld in einer Anklage wegen eines tätlichen Angriffs in einem Nachtclub zurückgewiesen. Die Musikerin plädierte am Dienstag vor einem New Yorker Gericht auf nicht schuldig, wie US-Medien berichteten.

Nach Mitteilung der Staatsanwaltschaft müssen sich Cardi B und zwei Mitangeklagte unter anderem wegen versuchter Körperverletzung und Belästigung verantworten. Im Falle eines Schuldspruchs drohen jeweils bis zu vier Jahre Haft.

Cardi B performs at the BET Awards on Sunday, June 23, 2019, at the Microsoft Theater in Los Angeles. (Photo by Chris Pizzello/Invision/AP)

Bild: Chris Pizzello/Invision/AP/Invision

Laut der Anklage soll es im vergangenen August in einem Stripclub im New Yorker Stadtteil Queens zu einem handgreiflichen Streit zwischen der Rapperin und zwei Bardamen gekommen sein. Cardi B und ihre Begleitung sollen Flaschen, Drinks und Stühle nach den Frauen geworfen haben. Die beiden angeblichen Opfer gaben an, sie seien dabei verletzt worden. Cardi B wirft einer der beiden Frauen vor, mit ihrem Mann, dem Rapper Offset, Sex gehabt zu haben.

Im April hatte Cardi B eine Einigung mit der Staatsanwaltschaft abgelehnt, bei der sie sich lediglich in einem Punkt eines minderschweren Vergehens hätte schuldig bekennen müssen. Cardi B darf sich den beiden Barkeeperinnen nicht nähern. Dieses Verbot wurde am Dienstag um ein Jahr verlängert.

Die Rapperin («Bodak Yellow») hatte sich am Wochenende auf der Bühne an ihre Fans gewandt. «Ich gehe nicht in den Knast», sagte die Musikerin am Sonntag mehrmals während ihres Auftritts bei den Black Entertainment Television Awards (BET) in Los Angeles. Im September will das Gericht den nächsten Gerichtstermin in dem Verfahren gegen Cardi B bekanntgeben. (sda/dpa/afp)

26 wunderliche Fakten zu Salvador Dalí

Alte Mieter werden wegen Touristen rausgeschmissen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

96
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

70
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

144
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

116
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

85
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

9
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

96
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

70
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

103
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

144
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

116
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

85
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Schwarzeneggers Nachruf für seinen besten Freund ist so richtig rührend

Arnold Schwarzenegger trauert um seinen besten Freund Franco Columbu. Der gebürtige Italiener verstarb 78-jährig in Sardinien.

Und was macht Arnie? Die österreichische Eiche? Er schreibt eine richtig rührende, feinfühlige und vor allem positive Nachrede. Eine Nachrede, wie sie wohl jeder gerne von sich lesen würde. Und nicht nur das.

Der Terminator beschreibt eine Freundschaft, wie sie jeder Mensch haben sollte:

«Franco,

Du hast gehört, wie ich sagte, dass ich es nicht mag, wenn man mich …

Artikel lesen
Link zum Artikel