International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Und schwups ist die Hand weg: Wieso verweigert der Papst den Kuss auf den Ring?

Gläubige versuchen den Ring des Papstes zu küssen, doch der zieht ein ums andere Mal brüsk seine Hand weg: Ein Video von Papst Franziskus sorgt für Diskussionsstoff. Darin vermeidet der 82-Jährige mehrmals hintereinander, dass ihm die Menschen den Fischerring küssen.



Bei der Zeremonie im italienischen Wallfahrtsort Loreto begrüssten am Montag mehr als hundert Menschen den Papst. Dabei sieht man in einer Sequenz, wie Franziskus bei mehr als zwanzig von ihnen die Hand wegzieht und manche auch davon abhält, niederzuknien.

abspielen

Video: srf

Allerdings ist in der offiziellen Übertragung des Vatikans die gesamte rund 14 Minuten lange Szene zu sehen. Und dort wird deutlich, dass ihm mehrere Gläubige ohne Hindernis die Hand und den Ring küssen.

Wollte der Pontifex also nur gegen Ende hin die lange Zeremonie beschleunigen? Oder hat er wirklich etwas dagegen, dass ihm jemand den Ring küsst? Der Vatikan wollte das Geheimnis nicht lüften und äusserte sich dazu nicht. Im Internet wurde der Papst dafür kritisiert, dass er mit der Geste die Menschen gedemütigt hätte oder mit kirchlichen Traditionen breche. Das Video wurde mehr als neun Millionen Mal geklickt.

Traditionell wird Päpsten bei der Amtseinführung der Ring übergeben. Um ihre Verehrung und Anbetung zum Ausdruck zu bringen, knien gläubige Katholiken oft vor dem Papst nieder und küssen ihm den Ring. Franziskus gibt sich allerdings gern volksnah und prangert immer wieder die Machtdemonstration von Kirchenführern an und fordert Bescheidenheit. So wollte er auch keinen Ring aus massivem Gold, sondern «nur» einen vergoldeten Silberring. (aargauerzeitung.ch)

Papst Franziskus vom Winde verweht

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • um80 28.03.2019 22:32
    Highlight Highlight Made my day! Einfach herrlich. Auch wenn ich so absolut gar nichts mit der katholischen Kirche am Hut habe: ich finde diesen Papst äusserst erfrischend.
  • Ueli der Knecht 28.03.2019 21:24
    Highlight Highlight Prinz Moulay Hassan von Marokko (15) verweigert den Handkuss schon seit Jahren.

    Auf Küssen zu bestehen, ist auch eine Art sexuelle Belästigungen.

    Als er 12 war, ging dieses Video viral:
    Play Icon
  • Normi 28.03.2019 21:09
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • no-Name 28.03.2019 20:17
    Highlight Highlight Ich find ihn gut.... so für einen papst.... 😁
  • Oxymora 28.03.2019 18:34
    Highlight Highlight Die richtige Kameraeinstellung verrät was los war .
    Siehe Film ab ca. Sekunde 60

    Play Icon
  • lily.mcbean 28.03.2019 18:13
    Highlight Highlight Ich verstehe das Problem nicht, er möchte ja offensichtlich nur die weitere Verbreitung der Masern verhindern!
  • Spooky 28.03.2019 17:41
    Highlight Highlight Er hat Angst, dass sie ihm in den Finger beissen.
  • Basti Spiesser 28.03.2019 17:20
    Highlight Highlight Sieht irgendwie creepy aus.
    • herrkern (1) 29.03.2019 09:39
      Highlight Highlight Der ganze Vorgang an sich ist ja schon creepy.
  • neoneo 28.03.2019 15:37
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Urs-77 28.03.2019 15:15
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.

«Glaubhafte Hinweise» auf Verantwortung von Saudi-Kronprinz bei Khashoggi-Mord

Die Uno-Berichterstatterin über willkürliche Hinrichtungen, Agnès Callamard, sieht «glaubhafte Hinweise» für eine mögliche persönliche Verantwortung des saudischen Kronprinzen für die Tötung des regierungskritischen Journalisten Jamal Khashoggi.

Callamard fordert eine internationale Untersuchung zur Klärung der Schuldfrage. Es gebe «glaubwürdige Hinweise», die es rechtfertigten, die Verantwortung hochrangiger saudiarabischer Vertreter, einschliesslich des Kronprinzen Mohammed bin Salman, in …

Artikel lesen
Link zum Artikel