DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Video: watson

Video geleakt: Finnlands Regierungschefin steht nach wilder Party in der Kritik

Sie hat sichtlich Spass und tanzt ausgelassen mit einer jungen Partymeute. Doch Finnlands Ministerpräsidentin Sanna Marin erhält dafür nicht nur Lob.
18.08.2022, 13:2718.08.2022, 14:51
Ein Artikel von
t-online

Nicht das erste Mal, dass Sanna Marin mit ihrer Freude am Feiern in die Schlagzeilen gerät. Die 36 Jahre alte Regierungschefin Finnlands ist für ihre Festivalbesuche bekannt wie berüchtigt: Erst am vergangenen Wochenende sorgte sie mit einem Glitzerkleid für Aufsehen.

Doch diesmal scheint die Stimmung zu kippen. Ein Video, das derzeit in den sozialen Medien kursiert, spaltet die Gemüter.

Das Video: Finnische Premierministerin macht Party

Video: watson

So formuliert beispielsweise der finnische Moderator Aleksi Valavuori auf Twitter zu dem Clip folgende Kritik: «Das ist Finnlands Ministerpräsidentin Sanna Marin. Einige sagen, sie sei cool … vielleicht unter anderem Teenager. Aber eine verantwortungsvolle Führerin für ein Land in der Krise? Sie ist mit Abstand die inkompetenteste Premierministerin, die wir je hatten.» Anschliessend fordert er sie auf, zurückzutreten: «Bitte nehmen Sie Ihre Lederjacke und treten Sie zurück. Vielen Dank.»

Ein anderer schliesst sich an und meint: «Finnland leidet unter rekordhohen Strompreisen, einem Mangel an Fachkräften im Gesundheitswesen und in der Altenpflege, und so verbringt unsere Staatschefin ihre Zeit!»

Zeitpunkt lässt aufhorchen: «Was ein Zufall»

Andere hingegen bleiben bei ihrer Meinung und feiern die Finnin für ihren freimütigen Umgang mit ihrem Privatleben.

Ein User merkt an: «Was ein Zufall, dass nach Marins Einsatz für den finnischen Nato-Beitritt und den EU-Visa-Bann für Russen ein derartiges Video veröffentlicht wird.» Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt tatsächlich noch, wer für die Verbreitung des Videos verantwortlich ist.

Auch Marin selbst scheint davon sichtlich überrascht. Die Ministerpräsidentin erklärt am Donnerstag: «Das sind private Bilder, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren.» Der Zeitung «Iltalehti» sagt sie weiter: «Ich bin traurig, dass sie veröffentlicht worden sind.» Sie habe darauf vertraut, dass sie nicht durchsickern würden. Gleichzeitig heisst es von ihr: «Ich habe nichts zu verbergen und ich habe nichts Illegales getan.»

Marin dementiert Drogengerüchte

Bei der Feier in privaten Räumlichkeiten vor einigen Wochen habe sie Alkohol getrunken, aber keine Drogen konsumiert. Mit ihren Freunden, zu denen etwa eine finnische Influencerin, eine Künstlerin und zwei Moderatorinnen zählen, sei sie anschliessend noch in zwei Bars weitergezogen. Sie verbringe ihre Freizeit genau wie andere Menschen in ihrem Alter. «Ich hoffe, dass das akzeptiert wird», sagte Marin dem Sender Yle. «Wir leben in einer Demokratie.» (t-online,sow )

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese zwei Männer gehen mit ihren Paddleboards aufs Meer – dann kommen die Wale

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

284 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
circumspectat animo
18.08.2022 13:32registriert März 2019
Wer arbeitet muss auch feiern. Wo ist das Problem?
59118
Melden
Zum Kommentar
avatar
BB1899
18.08.2022 13:32registriert Mai 2015
„ Die 26 Jahre alte Regierungschefin Finnlands ist für ihre Festivalbesuche bekannt wie berüchtigt“
Sie ist 36, nicht 26. 😅
3157
Melden
Zum Kommentar
avatar
BigLuschowski
18.08.2022 13:32registriert Januar 2022
Die Dame ist schon jung, aber doch schon 36 Jahre alt und nicht 26 wie es im Text steht
2214
Melden
Zum Kommentar
284
Wahl in Italien: Sorge vor hartem Rechtsruck und niedriger Wahlbeteiligung

Europa und die Welt schauen gespannt auf Italien, wo am (heutigen) Sonntag ein neues Parlament gewählt wird. Nach dem Rücktritt des bisherigen Regierungschefs Mario Draghi steht das Land vor einem harten Ruck nach rechts. Laut Experten winkt einer Rechtsallianz ein komfortabler Sieg und die absolute Mehrheit im neuen Parlament. Die künftige Regierung könnte angeführt werden von Giorgia Meloni. Sie ist Chefin der nationalistischen, EU-kritischen, und teils rassistischen Partei Fratelli d'Italia, die Umfragen zufolge stärkste Kraft werden dürfte.

Zur Story