International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Er war gerade im Luxus-Gym: «König des Dopings» in Kolumbien festgenommen



epa05353956 A handout picture provided by Colombian National Police on 09 June 2016 shows Spanish-Colombian citizen Alberto Beltran Nino (R) after being arrested over illegal traffic of drugs and psychotropic substances. Beltran Nino, considered by authorities as 'the World King of Doping' was detained at a luxury gym in Bogota, Colombia.  EPA/Colombian National Police / HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES

Alberto Beltran: Bei der Festnahme befand er sich in einem Luxus-Fitnesscenter.  Bild: EPA/Colombian National Police

Der als «König des Dopings» bezeichnete Sportmediziner Alberto Beltran wird in Kolumbien festgenommen. Die Festnahme erfolgt auf Bitten der spanischen Behörden.

Beltran, der sowohl die spanische als auch die kolumbianische Staatsangehörigkeit hat, sei Chef eines Vertriebsnetzes gewesen, das renommierte Sportler vor allem aus dem Radsport mit verbotenen Substanzen versorgt habe, teilte die kolumbianische Polizei am Donnerstag in Bogotá mit. Er habe ihnen Medikamente der neuesten Generation und zum Teil auch aus der Tiermedizin verabreicht.

Der Sportmediziner, der an den Pariser Spitälern Salpêtrière und Cochin arbeitet, war schon 2001 in Italien und 2012 in Spanien wegen des Besitzes von Dopingmitteln festgenommen worden. Er sitzt nun in Bogotá in Haft und soll den spanischen Behörden übergeben werden.

In mehreren Teams, die mit Beltran zusammenarbeiteten, waren Radsportler positiv getestet worden. Dazu gehörten die inzwischen aufgelösten spanischen Clubs Liberty Seguros und Xacobeo. (cma/sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Biologische Bombe» – ein Fussballfest brachte Bergamo das Coronavirus

Es ist das «Wuhan Europas»: Bergamo ist zum Epizentrum der Coronavirus-Pandemie geworden. Die lombardische Stadt und ihre Umgebung zählen – Stand 22. März – 5869 Infizierte und fast tausend Tote. Die Bilder von Militärlastwagen, die Särge aus der Stadt abtransportieren, illustrieren den Ernst der Lage auf drastische Weise. Warum wütet das Virus ausgerechnet hier so stark?

Zunächst richtete sich das Augenmerk der Epidemiologen bei der Suche nach den Gründen für das Desaster auf das …

Artikel lesen
Link zum Artikel