DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Regierungsjet zum Champions-League-Final: Frankreichs Premier schiesst ein Eigengoal

Frankreichs sozialistischer Premierminister Manuel Valls muss sich wegen eines vom Staat bezahlten Flugs zum Champions-League-Finale in Berlin gegen Kritik wehren. Die konservative Opposition findet das «unanständig».
11.06.2015, 04:3711.06.2015, 08:50

Valls war am Samstag mit einem Regierungsjet in die deutsche Hauptstadt geflogen und hatte dort den Sieg des FC Barcelona, dem Club seines Geburtsorts, über Juventus Turin verfolgt. Der Abstecher kostete laut der NZZ rund 20'000 Franken. Die konservative Opposition warf ihm daraufhin «Unanständigkeit» vor.

Marsch zur Verteidigung: Manuel Valls.
Marsch zur Verteidigung: Manuel Valls.
Bild: CHARLES PLATIAU/REUTERS

«Der Sport spielt eine sehr wichtige Rolle, dank der grossen internationalen Ereignisse, die hier in Frankreich stattfinden werden», verteidigte sich Valls am Dienstag in der Nationalversammlung in Paris. Frankreich ist im kommenden Jahr Gastgeber der Fussball-Europameisterschaft 2016. 

Auch die Regierung stärkte ihm den Rücken. Valls habe auf Einladung von UEFA-Chef Michel Platini das EM-Gastgeberland vertreten und auch über die Organisation des Wettbewerbs gesprochen. 

Zwei Sitze frei

Im Jet seien zwei Sitze frei gewesen, sagte Claude Bartolone, der sozialistische Präsident der Assemblée nationale. Und andere Freunde von Valls machten geltend, der Premier habe aus Sicherheitsgründen ein Regierungsflugzeug benutzen müssen.

Valls und Sommaruga am French Open.
Valls und Sommaruga am French Open.
Bild: JEAN-PAUL PELISSIER/REUTERS

Zu dem Spiel begleiteten ihn zwei seiner Söhne. Dies habe die Reise mit dem Regierungsjet jedoch nicht teurer gemacht, zitierte der Sender BFMTV das Umfeld des Regierungschefs. 

Auch am Sonntag stand für Valls übrigens Sport auf dem Programm: Er wohnte dem Final der French Open bei – an der Seite von Bundesrätin Simonetta Sommaruga. Die Anreise ins 16. Arrondissement in Paris war dieses Mal kürzer. (kad/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Süsses für Haaland und Saures für Mahrez – die Aufreger des gestrigen CL-Abends

Borussia Dortmund ist der Auftakt in die neue Champions-League-Saison geglückt. Die Deutschen gewannen auswärts beim türkischen Meister Besiktas Istanbul mit 2:1. Die Matchwinner für den BVB waren neben Gregor Kobel, der einige gute Paraden zeigen musste, Jude Bellingham und Erling Haaland. Bellingham erzielte das 1:0 für Dortmund selbst und bereitete den zweiten Treffer durch Haaland vor.

Dass sich die beiden auch neben dem Platz gut verstehen, war dann beim Interview nach dem Spiel zu sehen. Da …

Artikel lesen
Link zum Artikel