International
Südafrika

21 Kinder sterben unter mysteriösen Umständen in Kneipe in Südafrika

21 Jugendliche liegen tot in einer Kneipe – mysteriöser Fall in Südafrika

27.06.2022, 10:5527.06.2022, 11:17
Mehr «International»

21 Jugendliche sind am frühen Sonntagmorgen tot in einer Kneipe in Südafrika aufgefunden worden. Die Hintergründe der Tragödie sind noch unklar. Eine Übersicht:

Was über die mysteriösen Tode bekannt ist

In sich zusammengesunken lagen die Leichen auf Stühlen, Sofas und der Tanzfläche: Den Einsatzkräften bot sich ein schauriges Bild, als sie am Sonntagmorgen die Enyobeni Taverne in der südafrikanischen Stadt East London betraten. Sichtbare Wunden wies keiner der Körper auf.

Die Opfer sind laut Polizeiangaben zwischen 12 und 17 Jahre alt. Sie hatten laut Medienberichten einen Geburtstag und den Beginn der Ferien gefeiert.

«22 Körper wurden auf dem Boden gefunden. Keine offenen Wunden, kein gar nichts», sagte die Sprecherin des Verkehrsministeriums der Provinz, Unathi Bingose, am Sonntagnachmittag. Mittlerweile wurden die Anzahl der Todesopfer auf 21 korrigiert.

Vier weitere Menschen befänden sich in kritischem Zustand, teilte die Polizei am Montag mit.

A body is removed from a nightclub in East London, South Africa, Sunday June 26, 2022. South African police are investigating the deaths of at least 20 people at a nightclub in the coastal town of Eas ...
Mitarbeitende des forensischen Teams und der Rettungskräfte vor der Enyobeni Taverne in South London, Südafrika, 26. Juni 2022.Bild: keystone

Was passiert jetzt?

Die Polizei habe eine forensische Untersuchung eingeleitet, sagte die Polizeikommissarin der Ostkap-Provinz Nomthetheleli Mene dem öffentlich-rechtlichen Fernsehsender SABC.

Die Sprecherin des Gesundheitsministeriums von Ostkap sagte gegenüber «News24», dass die Teams der forensischen Pathologie und des Rettungsdienstes am Tatort seien. Und weiter:

«Wir werden so schnell wie möglich Autopsien durchführen, um die wahrscheinliche Todesursache zu ermitteln. Die Verstorbenen wurden dafür in die staatlichen Leichenhallen gebracht.»

Familienangehörige, deren Angehörige noch vermisst werden, wurden gebeten, sich in die Leichenhalle zu begeben, da man Unterstützung bei der Identifizierung der Opfer brauche.

A body is removed from a nightclub in East London, South Africa, Sunday June 26, 2022. South African police are investigating the deaths of at least 20 people at a nightclub in the coastal town of Eas ...
Die verstorbenen Kinder werden ins Leichenschauhaus transportiert, Südafrika, 26. Juni 2022.Bild: keystone

Das wird über die Todesursache spekuliert

Ersten Berichten von Einsatzkräften zufolge sei es in der kleinen Taverne zu einem Gedränge gekommen. Zunächst hatte die Polizei eine Massenpanik als Hintergrund vermutet. Dies sei mittlerweile als Todesursache ausgeschlossen worden. Genauere Angaben zu der Ursache des Vorfalls wollte die Polizei zunächst nicht machen.

Einige Augenzeugen vermuteten eine Vergiftung der Kneipenbesucher.

Das sind die ersten Reaktionen von Politkern und Anwohnern

Der weinende Polizeiminister Bheki Cele sagte «News24».

«Es ist eine ganz andere Geschichte, wenn man sie aus der Nähe sieht. Wenn man diese Leichen liegen sieht, wird einem klar, dass man es mit Kindern zu tun hat.»

Präsident Cyril Ramaphosa bezeichnete den Vorfall als «Tradgödie».

People stand behind a police cordon outside a nightclub in East London, South Africa, Sunday June 26, 2022. South African police are investigating the deaths of at least 20 people at a nightclub in th ...
Angehörige und Anwohner warten auf neue Nachrichten, Südafrika 26. Juni 2022.Bild: keystone

Der Besitzer der Taverne, Siyakhangela Ndevu, sagte «News24», dass er sei nicht vor Ort gewesen sei, als sich die Tragödie ereignete. Die Anwohner und Familien der Opfer schildern in den Medien aber, dass sie sich immer wieder bei der Polizei über Ndevus Etablissement beschwert hätten, wegen fehlender Alkohollizenzen. Es soll sogar eine Petition für die Schliessung des Lokals im Umlauf gewesen sein. Ein Lokalpolitiker betonte nun, dass die Regierung die Art und Weise, wie Alkohollizenzen vergeben werden, überprüfen werde.

Wütende Mitglieder der links-radikalen, südafrikanischen Partei EFF hätten am Sonntag versucht, die Taverne abzufackeln. Laut Medienberichten konnten aber von der Polizei daran gehindert werden.

Update folgt.

(yam, mit Material der sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
32 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Loe
26.06.2022 11:44registriert Juni 2017
Ohne Details zu kennen: Für mich hört sich das bisschen nach gepanschtem Alkohol an mit Methanolvergiftung als Folge. Soll auf Hochzeiten in östlichen Ländern immer mal wider zu grösseren Tragödiem führen. Insb. aus Indien sind mir mehrere Fälle bekannt.
1097
Melden
Zum Kommentar
avatar
Smee Afshin.
26.06.2022 10:35registriert April 2021
5 der Jugendlichen konnten gerettet werden und sind nicht gestorben, hat SABC eben korrigiert.
510
Melden
Zum Kommentar
avatar
BG1984
27.06.2022 11:51registriert August 2021
Sieht wohl nach einer Methanolvergiftung aus, durch selbstgebrannten Schnaps.

Ansonsten gäbe es noch die Möglichkeit einer Kohlendioxid Vergiftung, wenn z.B. mit Trockeneis versetzte, rauchnende Drinks verkauft wurden und der Raum schlecht oder nicht gelüftet wird.
544
Melden
Zum Kommentar
32
Gerangel um Bündnisse und Posten vor Parlamentswahl in Frankreich

Vor der kurzfristig angesetzten Parlamentswahl in Frankreich geht das Gerangel im linken und rechten Lager um Bündnisse und mögliche Posten weiter. Bei den konservativen Républicains brach am Donnerstag nach dem Rausschmiss von Parteichef Éric Ciotti am Vortag ein Machtkampf aus.

Zur Story