DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Syrische Armee nimmt Rebellenstadt Al-Hader ein



Syrien: Der vergessene Krieg

Die syrischen Regierungstruppen haben am Donnerstag nach Angaben aus Militärkreisen die Kontrolle über die bisher von Rebellen gehaltene Stadt Al-Hader südlich von Aleppo zurückerobert. Die Truppen und ihre Verbündeten hätten nun die volle Kontrolle über die Stadt, hiess es.

Auch das syrische Staatsfernsehen meldete die Rückeroberung der strategisch wichtigen Stadt und berief sich ebenfalls auf Militärkreise.

Die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, die Regierungstruppen seien mit Unterstützung von Kämpfern der libanesischen Hisbollah-Miliz in die Stadt eingedrungen und hätten die Kontrolle über weite Teile der Stadt übernommen. Es gebe in der Gegend Luftangriffe syrischer und russischer Kampfjets.

Nach Angaben des Chefs der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman, war Al-Hader bislang das Hauptquartier für Rebellen in der Gegend südlich von Aleppo. Die Stadt liegt nur zehn Kilometer vor der strategisch wichtigen Verbindungsstrasse von Aleppo nach Damaskus. Abdel Rahman zufolge wurde Al-Hader zuletzt weitgehend von der mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbündeten Al-Nusra-Front und anderen Islamistengruppen kontrolliert.

Die Stadt war eines der wichtigsten Ziele im Rahmen einer Mitte Oktober gestarteten Offensive der Regierungstruppen mit Unterstützung russischer Kampfjets. Al-Hader liegt rund 25 Kilometer südlich der Grossstadt Aleppo, welche selbst in einen von Regierungstruppen gehaltenen Westen und einen von Rebellen gehaltenen Osten geteilt ist. (sda/afp)

So lebt der russische Soldat in Syrien: Sogar eine fahrbare Sauna ist am Start

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

USA und Russland: Kerry und Lawrow beraten in Zürich Hotel über den Syrienkonflikt

Die Chefdiplomaten der USA und Russlands versuchen, den syrischen Friedensprozess auf der Schiene zu halten. US-Aussenminister John Kerry und sein russischer Amtskollege Sergej Lawrow trafen am Mittwoch zu Gesprächen in einem Hotel am Zürcher Flughafen ein.

Es geht vor allem um die Streitfrage, wer von den syrischen Rebellen bei Friedensverhandlungen mit am Tisch sitzen darf. Wird dies nicht rasch gelöst, könnten sich die Genfer Friedensgespräche verzögern. Der Beginn der Gespräche war für …

Artikel lesen
Link zum Artikel