DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kuwait nimmt Helfer von Selbstmord-Attentäter fest

28.06.2015, 05:5828.06.2015, 09:59

Ein mutmasslicher Helfer des Selbstmord-Attentäters von Kuwait ist nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Kuna festgenommen worden. Der 26-Jährige sei illegal im Land gewesen und habe den Attentäter in einem Auto zu der schiitischen Moschee gefahren.

Das berichtete Kuna am Sonntag unter Berufung auf das kuwaitische Innenministerium. Bei dem Attentat waren am Freitag 27 Menschen ums Leben gekommen. Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hatte die Verantwortung für den Anschlag übernommen.

Nach Angaben des arabischen Nachrichtenkanals Al-Arabija waren zuvor bereits mindestens 18 Tatverdächtige festgenommen worden. Die Polizei hätte sie bei einer landesweiten Suchaktion in Gewahrsam genommen, berichtete der Sender am Samstag. (sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Elf Tote bei Terrorangriff im Irak – Verdacht richtet sich gegen IS

Bei einem Terroranschlag im Irak haben Angreifer mindestens elf Menschen getötet und sechs weitere verletzt. Sie hätten den Anschlag in einem Dorf nahe der Stadt Al-Mukdadija nordöstlich von Bagdad verübt, teilte die örtliche Polizei der staatlichen Nachrichtenagentur INA zufolge am Dienstag mit. Augenzeugen und Sicherheitskreise sprachen von 13 Todesopfern und 15 Verletzten.

Zunächst bekannte sich niemand zu der Attacke. Der Verdacht richtete sich aber gegen die Terrormiliz Islamischer Staat …

Artikel lesen
Link zum Artikel