DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer Osama Bin Laden auf den mörderischen 9/11-Plan brachte

03.02.2016, 06:4903.02.2016, 08:12
31. Oktober 1999: Trümmerteile von Flug EgyptAir 990 treiben im Atlantik. Der Absturz soll Bin Laden inspiriert haben.<br data-editable="remove">
31. Oktober 1999: Trümmerteile von Flug EgyptAir 990 treiben im Atlantik. Der Absturz soll Bin Laden inspiriert haben.
Bild: AP
11. September 2001: Angriffe auf das World Trade Center in New York.<br data-editable="remove">
11. September 2001: Angriffe auf das World Trade Center in New York.
Bild: AP

Es war im Oktober 1999, als ein Flugzeug der EgyptAir von New York nach Kairo kurz nach dem Abflug in den atlantischen Ozean stürzte. 217 Menschen starben, darunter viele US-Bürger. Die Absturzursache ist bis heute nicht restlos geklärt – ein Racheakt ist ein mögliches Szenario. Dies soll Osama Bin Laden zum 9/11-Angriff inspiriert haben, berichtet jetzt das australische Portal news.com.au.

Doch alles der Reihe nach: Als Absturzursache der EgyptAir 990 bezeichnete die britische Zeitung «Guardian» 2002 als Werk des ägyptischen Co-Piloten Gamil el-Batouti. Dieser war wegen sexueller Vergehen – er soll weibliche Hotelangestellte in New York belästigt haben – aufgefallen und hätte deshalb für Flüge in den USA gesperrt werden sollen. Der Airline-Chef Hatem Rushdy, der mit an Bord war, habe ihm gesagt, dies sei sein letzter Flug. «Das ist auch der letzte Flug für Dich», soll ihm El-Batouti geantwortet haben.

Planänderung nach EgyptAir 990

Das australische Newsportal zitiert nun das al-Kaida-Magazin «al-Masrah», wonach Osama Bin Laden, der von der Geschichte Wind bekommen habe, sich gefragt haben soll, wieso der Co-Pilot das Flugzeug «nur» ins Meer, und nicht zum Beispiel in ein nahegelegenes Gebäude gesteuert habe.

Planänderung: 9/11-Architekt Chalid Scheich Mohammed in Guantánamo.<br data-editable="remove">
Planänderung: 9/11-Architekt Chalid Scheich Mohammed in Guantánamo.
Bild: EPA/HANDOUT

Er sei mit dieser Idee an Chalid Scheich Mohammed, den Architekten der Anschläge auf die Zwillingstürme in New York, herangetreten. Dieser habe ursprünglich einen anderen Plan verfolgt: Er wollte gleichzeitig zwölf US-Flugzeuge abstürzen lassen.

(kad)

Die schlimmsten Katastrophen der Luftfahrt

1 / 20
Die schlimmsten Katastrophen der Luftfahrt
quelle: ap / chao soi cheong
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Wie viel ist ein kleines Mädchen wert?» – Biles und Kolleginnen klagen FBI an

Die Statements, welche die US-Turnerinnen Simone Biles, Alexandra Raisman und McKayla Maroney am Mittwoch vor dem Justizausschuss des US-Senats gemacht haben, gehen unter die Haut. Sie klagen an: den ehemaligen Team-Arzt Lawrence «Larry» G. Nassar wegen sexuellen Missbrauchs – und das FBI wegen Fehlverhaltens.

«Was bringt es, Missbrauch anzuzeigen?», fragt Maroney und erzählte, wie sie im Sommer 2015 dem FBI am Telefon in den kleinsten Einzelheiten geschildert habe, wie Nassar sie bereits als …

Artikel lesen
Link zum Artikel