DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

43 Jahre Haft für Thailänderin wegen Majestätsbeleidigung



epa08947778 Former Revenue Department official Anchan Preelerd talks to the media as she arrives to hear the verdict in her trial over charges of lese majeste, at the Criminal Court in Bangkok, Thailand, 19 January 2021. The Thai Criminal Court sentenced the woman to 87 years in Jail. The sentence was, however, halved to 43 years and six months after she pleaded guilty. The woman, who had been in pre trial detention for nearly four years, was convicted for sharing online the recording of an unknown businessman talking about the Thai king.  EPA/NARONG SANGNAK

Verurteilt wegen Majestätsbeleidigung Bild: keystone

Eine Thailänderin ist in Bangkok zu 43 Jahren Gefängnis wegen Majestätsbeleidigung verurteilt worden. Die Frau wurde für schuldig befunden, Online-Videos geteilt zu haben, in denen König Maha Vajiralongkorn diffamiert worden sei, wie aus Unterlagen des Gerichts hervorging.

Ursprünglich sei die Angeklagte, die früher als Beamtin bei den Finanzbehörden gearbeitet hatte, zu 87 Jahren Haft verurteilt worden, weil sie aber auf schuldig plädiert habe, sei die Strafe halbiert worden, hiess es.

epa08907755 Thai King Maha Vajiralongkorn Bodindradebayavarangkun (L)  to preside over the wreath-laying ceremony  of King Taksin's Day at the King Taksin Monument in Bangkok, Thailand, 28 December 2020. King Taksin Memorial Day is celebrated on 28 December commemorating the day only king of the Thonburi Dynasty was crowned at Wang Derm Palace in Thonburi, the new capital of Siam in 1767.  EPA/NARONG SANGNAK

Thailands König (links) Bild: keystone

Das südostasiatische Land hat eines der strengsten Gesetze der Welt, wenn es um Kritik am Monarchen oder an seinem Hof geht - darauf stehen 15 Jahre Haft. Die Angeklagte war aber gleich in mehreren Punkten für schuldig befunden worden, darunter Verstösse gegen die Gesetze zur Computerkriminalität.

In Thailand gibt es seit Monaten Proteste gegen die Regierung, aber zunehmend auch gegen die Rolle der Monarchie. Dutzende Aktivisten wurden seit November wegen Majestätsbeleidigung angezeigt. Bis zu dem jüngsten Urteil betrug die Höchststrafe, die je dafür verhängt wurde, 35 Jahre. Kritiker sagen, dass die Behörden das Gesetz benutzen, um die Opposition zu unterdrücken. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Thailands König feiert Geburtstag der Geliebten im Partnerlook

Thailands König Maha Vajiralongkorn (68) und seine offizielle Geliebte Sineenat «Koi» Wongvajirapakdi haben am Dienstag deren 36. Geburtstag gemeinsam in Bangkok gefeiert - und sich dabei im Partnerlook präsentiert.

Beide trugen hellblaue Jacken mit aufwendigen beigen und goldfarbenen Verzierungen, als sie in der Hauptstadt an mehreren buddhistischen Zeremonien teilnahmen. Traditionell entliessen sie dabei Tiere in die Freiheit, darunter Fische, Schildkröten und Vögel. Das Ritual soll Glück …

Artikel lesen
Link zum Artikel