DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Madagaskar? Ich geh nach Brüssel! – Wie in Belgien drei Zebras die Hauptstadt unsicher machten

18.04.2015, 10:1118.04.2015, 10:19

Stell dir vor, du sitzt in einem gemütlichen Kaffee in Brüssel, als drei Zebras an dir vorbeigaloppieren. Genau das ist am Freitag in der europäischen Hauptstadt passiert: Wie lokale Medien berichten, sind die Tiere aus einer örtlichen Zebra Ranch ausgebrochen und zunächst von Passanten nahe dem Van Praet Tunnel im Norden Brüssels entdeckt worden. Die Bilder davon gingen seither um die Welt.

Wenige Minuten später war der Spuk vorbei. Eines der Tiere wurde narkotisiert, die zwei anderen konnten «überzeugt» werden, auf «eigene Faust» in einen Tiertransporter zu steigen. 

Die Häme folgte so gleich auf Twitter:

(pma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ukraine-Konflikt: USA versetzen 8500 Soldaten in erhöhte Bereitschaft

Als Reaktion auf die eskalierende Ukraine-Krise hat die US-Regierung nach eigenen Angaben rund 8500 Soldaten in den Vereinigten Staaten in erhöhte Bereitschaft versetzt. «Das ist ein klares Signal an Herrn Putin, dass wir unsere Verantwortung gegenüber der Nato ernst nehmen», sagte Ministeriumssprecher John Kirby am Montag mit Blick auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Kirby betonte, eine Entscheidung über eine Verlegung dieser Truppen nach Europa sei noch nicht getroffen worden.

Zur Story