DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jugendliche feiern eine Pool-Party: US-Cop rastet komplett aus und geht mit Pistole auf schwarze Teenies los

08.06.2015, 12:0308.06.2015, 12:13
Die entscheidenden Szenen findest du ab Minute 3:00.YouTube/Brandon Brooks

Polizisten haben in den USA einen schlechten Ruf. Ein Beamter in McKinney, Texas, trägt mit seinem Verhalten nicht gerade zur positiven Imagekorrektur bei. Ein Handyvideo zeigt, wie er ein dunkelhäutiges 14-jähriges Mädchen im Bikini an den Haaren reisst, harsch umwirft und mit den Knien an den Boden drückt – während es weinend nach seiner Mutter ruft. Als zwei weitere Jugendliche intervenieren wollen, zieht er die Pistole und jagt sie davon.

Wie sie mitteilt, wurde die Polizei wegen Jugendlichen, die keine Erlaubnis hatten, an dem Ort zu sein, aufgeboten. Betroffene gaben gegenüber Buzzfeed an, Erwachsene an einer Poolparty hätten schwarze Jugendliche rassistisch beschimpft, worauf ein Streit ausbrach und die Polizei gerufen wurde.

Das Verhalten des Cops hat scharfe Kritik ausgelöst, einerseits in den sozialen Medien, aber auch von Experten. Es habe «keine Rechtfertigung» dafür gegeben, wie die Jugendlichen behandelt wurden, sagt der Polizei-Analyst Tom Fuentes zu CNN. Das Mädchen sei im Bikini und ganz offensichtlich unbewaffnet gewesen. «Er ist ausser Kontrolle», sagt Fuentes, «zum Glück hat er niemanden erschossen.»

Die Polizei in McKinney hat den Beamten vorübergehend suspendiert und eine Untersuchung gestartet. (rey)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Reddit-Moderatorin blamiert sich auf Fox News bis auf die Knochen

Jesse Watters konnte sein Glück wohl kaum fassen. Der Fox-News-Moderator durfte kürzlich mit Doreen Ford ein Interview führen. Sie ist die erste Moderatorin des Subreddits «r/AntiWork», das in den vergangenen Monaten stark gewachsen ist.

Zur Story