International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mega-Jackpot von 1,5 Milliarden Dollar in den USA geknackt



Der Mega-Jackpot von 1,5 Milliarden Dollar in den USA ist geknackt: Mindestens ein Spieler hat die richtigen Zahlen auf seinem Ticket angekreuzt, wie die Lotteriegesellschaft am Donnerstag bekanntgab. Das Glücksticket war demnach in Kalifornien verkauft worden.

Die richtigen Zahlen lauteten 4, 8, 19, 27 und 34 mit der Zusatznummer 10. Möglicherweise gibt es noch mehr Gewinner in anderen Bundesstaaten. Angesichts des Jackpots der Superlative war es zu einem wahren Ansturm gekommen. Die Chancen auf den Lottogewinn standen bei etwa 1 zu 292 Millionen.

Host Sam Arlen speaks as the winning Powerball numbers are shown after being drawn at the Florida Lottery studio in Tallahassee, Florida January 13, 2016. The winning numbers are 8-27-34-4-19 and the Powerball number is 10. A winning ticket for the biggest-ever $1.59 billion Powerball lottery jackpot was sold in California, state lottery officials said on Wednesday.       REUTERS/Philip Sears

Die aktuelle «Powerball»-Ziehung war mit Spannung erwartet worden.
Bild: PHILIP SEARS/REUTERS

Sollte der Topgewinner das Preisgeld in einer einmaligen Barzahlung wünschen, käme er lediglich auf rund 930 Millionen Dollar. Die komplette Summe wird laut Lottogesellschaft nur ausgezahlt, wenn man sich für 29 Jahresraten entscheidet. Der Gewinn muss voll versteuert werden.

Bei Powerball werden fünf weisse Bälle aus einer Trommel mit 69 Bällen sowie ein roter Ball aus einer Trommel mit 26 Bällen gezogen. Diese «Powerball»-Zahl muss als letzte Ziffer auf dem Tippschein abgedruckt sein. (sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Während sich die Lage in der Schweiz wieder etwas beruhigt, nimmt die Verbreitung des Virus international weiter zu. Alle relevanten Zahlen auf einen Blick.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Am 24. Februar 2020 fiel der erste Test in der Schweiz positiv aus: Eine Person im Tessin hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Die meisten neuen Fälle an einem Tag gab es bisher am 27. März mit 1390 Meldungen. So hat sich die Kurve in der Schweiz seit Beginn entwickelt:

In der Schweiz scheint das Coronavirus aktuell unter Kontrolle zu sein. In diversen Kantonen wurden in den letzten zwei Wochen keine neuen Infektionen mehr gemeldet.

Bisher am …

Artikel lesen
Link zum Artikel