DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump macht sich über behinderten Reporter lustig, der eine seiner Lügen aufdeckte

26.11.2015, 09:58

Donald Trump, der in den Umfragen führende Präsidentschaftsanwärter der Republikaner, hat sich am Dienstag Abend an einer Wahlkampfveranstaltung in South Carolina über einen Reporter der «New York Times» mit einer Behinderung lustig gemacht. Serge Kovaleski leidet unter Arthrogryposis, einer angeborenen Gelenksteife, welche die Bewegung seiner Arme beeinträchtigt. 

Trump behauptet, am 11. September 2001 in New Jersey Tausende Muslime gesehen zu haben, welche die brennenden Twin Towers feierten. Kovaleski und andere Reporter, welche zum Zeitpunkt der Terroranschläge aus New York berichteten, haben diese Darstellung zurückgewiesen. Es handle sich um eines der vielen Gerüchte, die damals im Chaos die Runde machten, sich aber schnell als falsch herausstellten.

Die «New York Times» zeigt sich in einer Stellungnahme empört über Trumps Verhalten. (kri)

    US-Wahlen 2016
    AbonnierenAbonnieren
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

US-Behörde untersucht Millionen Autos wegen defekter Airbags

Die US-Verkehrsbehörde NHTSA hat eine neue Untersuchung von 30 Millionen Fahrzeugen eingeleitet, die mit potenziell fehlerhaften Takata-Airbags ausgestattet sind.

Die Untersuchung betrifft fast zwei Dutzend Autohersteller, darunter auch BMW, Porsche und Daimler, wie aus einem von Reuters eingesehenem Regierungsdokument hervorgeht.

Die National Highway Traffic Safety Administration begann am Freitag mit ihren technischen Untersuchungen von schätzungsweise 30 Millionen US-Fahrzeugen aus den …

Artikel lesen
Link zum Artikel