DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der «All Black Lives Matter» in den Farben des Regenbogens auf dem Hollywood Boulevard.
Der «All Black Lives Matter» in den Farben des Regenbogens auf dem Hollywood Boulevard.Bild: keystone

«All Black Lives Matter»-Schriftzug wird dauerhaft auf den Hollywood Boulevard gemalt

Nach Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt wird nun der «All Black Lives Matter»-Schriftzug zum permanenten Gedenken an die Bewegung dauerhaft auf dem Hollywood Boulevard zu sehen sein.
27.08.2020, 11:0927.08.2020, 14:43

Ein Teil des berühmten Hollywood Boulevards in Los Angeles ist für die ganze Woche abgesperrt. Der Grund: Der Schriftzug «All Blick Lives Matter» wird permanent auf den Asphalt gemalt. Dies berichtet «CBS Los Angeles».

Das Strassengemälde wird zu Ehren der «Black Lives Matter» Bewegung installiert. In Hollywood demonstrierten am 13. Juni Tausende gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA. Der Auslöser war die Ermordung des Afroamerikaners George Floyd durch die Polizei in Minneapolis am 25. Mai.

Bild: keystone

Damals wurde vor der Demonstration auf dem Hollywood Boulevard ein «All Black Lives Matter» Schriftzug auf die Strasse gemalt. In Regenbogenfarben – als Hommage an die LGBTQ+-Community.

Einige Tage nach der Demonstration wurden die Buchstaben wieder entfernt. Allerdings nur drei davon – denn dann formierte sich Widerstand. Die Idee: Das Gemälde zu einem dauerhaften Gedenken an die «BLM»-Bewegung werden zu lassen.

«Wir hatten an diesem Wochenende in Hollywood einen einmaligen Moment, als sich Zehntausende zu einer friedlichen Demonstration auf einem der bekanntesten Boulevards in Amerika versammelten», sagte Stadtrat Mitch O'Farrel, der offen schwul ist, an einer Erklärung. «Wir haben jetzt die Möglichkeit, die Bewegung auf sinnvolle Weise in Erinnerung zu rufen.»

In Los Angeles fand am 14. Juni eine friedliche Demonstration statt.
In Los Angeles fand am 14. Juni eine friedliche Demonstration statt.Bild: keystone

In mehreren anderen Städten der USA – darunter Washinton DC und New York – wurde ebenfalls ein «Black Lives Matter» Gemälde auf ikonischen Strassen gemalt. In der Hauptstadt des Landes benannte Bürgermeister Muriel Bowser den Abschnitt der 15th Street vor dem Weissen Haus offiziell «Black Lives Matter Plaza».

«Heute, nach Jahren der Gewalt gegen unsere Black- und Queer-Gemeinschaften, schaffen wir in Los Angeles den ersten Gedenkraum, der Transgender-Farbigen gewidmet ist», sagte O'Farrell in einer Erklärung.

Der Abschnitt des Hollywood Boulevard soll bis Freitag geschlossen sein, bis das Wandbild fertiggestellt sein soll. (cki)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Vor dem Trump Tower prangt ein «Black Lives Matter»-Schriftzug

1 / 9
Vor dem Trump Tower prangt ein «Black Lives Matter»-Schriftzug
quelle: keystone / mark lennihan
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

BLM-Demonstrationen in der ganzen Schweiz

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Abba veröffentlichen ihr erstes Weihnachtslied – und inspirieren Kinder mit dem Videoclip

Das neue Abba-Weihnachtslied «Little Things» ist von nun an als Single auf CD erhältlich. Passend dazu veröffentlichte die schwedische Kultband am Freitag ein Musikvideo zu dem Song.

Zur Story