DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Welt lacht über ihn»: Joe Biden stellt Donald Trump mit Wahlkampf-Video bloss

Der US-Präsident wird nicht müde, seinen demokratischen Rivalen Joe Biden immer und immer wieder zu attackieren. Nun schlägt der ehemalige US-Vizepräsident zurück. Und trifft Trump dort, wo es ihn schmerzen muss.
05.12.2019, 14:28
Kampfansage: Bidens neues Wahlkampfvideo.
Kampfansage: Bidens neues Wahlkampfvideo.
Bild: Keystone/watson
Ein Artikel von
t-online

Ein Kampagnenvideo des ehemaligen US-Vize-Präsidenten Joe Biden sorgt in sozialen Medien für Furore. Es zielt auf Präsident Donald Trump – der für seine Dünnhäutigkeit bekannt ist, wenn seine Kompetenz oder Autorität in Frage gestellt wird. Der Zusammenschnitt zeigt Szenen, die den US-Präsidenten besonders treffen dürften: In seiner Gesamtheit zeichnet es das Bild eines aussenpolitischen Desasters. Die Botschaft: Niemand nimmt Trump ernst – auf internationaler Bühne blamiert er sich und schwächt die USA .

Dafür greift das Video auf Material zurück, das sich jeweils viral im Internet verbreitete. Erst gestern war ein Mitschnitt vom Nato-Gipfel veröffentlicht worden, der offenbar die Staatschefs von Kanada, Frankreich und Grossbritannien zeigt, wie sie über den US-Präsidenten zu lästern und zu lachen scheinen. Trump hatte sich pikiert gezeigt: «Doppelgesichtig» nannte er Kanadas Premierminister Justin Trudeau daraufhin. Mit diesem Material steigt das Wahlkampfvideo ein.  

«Korrupt, gefährlich, inkompetent»

Darauf folgt ein Mitschnitt der Rede des US-Präsidenten vor der UN-Vollversammlung. Dort behauptete er, seine Regierung habe mehr erreicht als fast jede andere Regierung in der Geschichte der Vereinigten Staaten – daraufhin brach grosses Gelächter im Saal aus. «Ein Präsident, über den die Welt lacht», heisst es im Video dazu.

Weitere Szenen zeigen eine Reihe von Trumps berühmt-berüchtigten Fauxpas auf der internationalen Bühne – unter anderem die Szene, in der er Bundeskanzlerin Angela Merkel den Handschlag verweigerte und die Kanzlerin daraufhin süffisant lächelte. Dann holt Bidens Kampagne zum grossen Schlag aus: «Die Welt sieht Trump als das , was er ist – unsicher, falsch informiert, korrupt, gefährlich inkompetent, und meiner Ansicht nach unfähig, die Welt anzuführen. (...) Wir brauchen einen Anführer, den die Welt respektiert.»

Das Video dürfte Trump an einer empfindlichen Stelle treffen, darauf legt es Bidens Kampagne erkennbar an. Denn der US-Präsident ist nicht bekannt dafür, sehr souverän mit persönlichen Kränkungen umzugehen, wie sein jüngster Ausfall gegen Kanadas Staatschef erneut anschaulich macht. Immer wieder holt er wegen Kleinigkeiten gegen vermeintliche Gegner aus. Wie er auf diesen geballten Affront reagieren wird, bleibt abzuwarten.

(jmt/t-online.de)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle Impeachment Titel von Philipp Löpfe

1 / 11
Alle Impeachment Titel von Philipp Löpfe
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Joe Biden verabschiedet sich von John McCain

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Wie viel ist ein kleines Mädchen wert?» – Biles und Kolleginnen klagen FBI an

Die Statements, welche die US-Turnerinnen Simone Biles, Alexandra Raisman und McKayla Maroney am Mittwoch vor dem Justizausschuss des US-Senats gemacht haben, gehen unter die Haut. Sie klagen an: den ehemaligen Team-Arzt Lawrence «Larry» G. Nassar wegen sexuellen Missbrauchs – und das FBI wegen Fehlverhaltens.

«Was bringt es, Missbrauch anzuzeigen?», fragt Maroney und erzählte, wie sie im Sommer 2015 dem FBI am Telefon in den kleinsten Einzelheiten geschildert habe, wie Nassar sie bereits als …

Artikel lesen
Link zum Artikel