DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sessions sagt öffentlich vor US-Senatssausschuss aus



FILE - In this March 6, 2017, file photo, Attorney General Jeff Sessions speaks at the U.S. Customs and Border Protection office in Washington. The Justice Department says Sessions recused himself from the Russia investigation only because he was involved in President Donald Trump’s campaign. In a statement on June 8, spokesman Ian Prior says “it was for that reason, and that reason alone” that Sessions decided to step aside from the probe. The statement doesn’t mention Sessions’ undisclosed contacts with Russia’s ambassador. (AP Photo/Susan Walsh, File)

Jeff Sessions wird morgen aussagen. Bild: Susan Walsh/AP/KEYSTONE

Justizminister Jeff Sessions wird am Dienstag öffentlich vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats aussagen. Das gab der Ausschuss am Montag bekannt.

Zuvor war unklar gewesen, ob Sessions' Auftritt hinter geschlossenen Türen stattfinden würde. Hintergrund seiner Aussage ist die Russland-Affäre in den USA, in der es um eine Beeinflussung der US-Wahl 2016 durch Russland geht.

Sessions sagt vor demselben Komitee aus, vor dem der frühere FBI-Chef James Comey vor wenigen Tagen schwere Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump erhoben hatte. Sessions hatte Anfang Mai Comeys Entlassung empfohlen.

Die Anhörung beginnt um 20.30 Uhr MESZ. (sda/dpa)

Trumpgate

Russland baut an eigener Raumstation

Link zum Artikel

Die Russen-Connection: Die drei wichtigsten Punkte des Sessions-Kreuzverhörs

Link zum Artikel

Das sind die 6 brisantesten Aussagen aus dem Hearing mit Ex-FBI-Chef James Comey

Link zum Artikel

Russland-Affäre: Trump zu «100 Prozent» zu Aussage unter Eid bereit

Link zum Artikel
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

China hat erstmals mehr CO2-Emissionen als alle Industrieländer zusammen

Als grösster Kohleverbraucher und bevölkerungsreichstes Land ist China entscheidend für den Kampf gegen die Erderwärmung. Doch seine Emissionen steigen stetig. Pro Kopf führen hingegen weiter die USA.

Chinas jährlicher Ausstoss von Treibhausgasen übersteigt nach einer neuen Studie erstmals die Emissionen aller entwickelten Länder zusammen. In ihrem Vergleich mit den EU-Ländern, den USA und den anderen Mitglieder der Industrieländerorganisation OECD schätzt die US-Denkfabrik Rhodium Group …

Artikel lesen
Link zum Artikel