bedeckt
DE | FR
42
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
USA

Russland-Affäre: Trump zu «100 Prozent» zu Aussage unter Eid bereit

President Donald Trump with Romanian President Klaus Werner Iohannis, speaks during their joint news conference in the Rose Garden of the White House in Washington, Friday, June 9, 2017. (AP Photo/Pab ...
Donald Trump werde auch unter Eid seine Aussage zu EX-FBI-Direktor Comey wiederholen.Bild: Pablo Martinez Monsivais/AP/KEYSTONE

Russland-Affäre: Trump zu «100 Prozent» zu Aussage unter Eid bereit

09.06.2017, 21:5410.06.2017, 15:58

Nach der Senatsanhörung des früheren FBI-Chefs James Comey widerspricht US-Präsident Donald Trump dessen zentralen Vorwürfen mit Vehemenz. Trump sagte am Freitag im Rosengarten des Weissen Hauses, er habe Comey kein Loyalitätsversprechen abgenommen, anders als dieser behaupte.

Auch habe er Comey nicht gebeten, Ermittlungen des FBI gegen den früheren nationalen Sicherheitsberater Mike Flynn einzustellen.

Trump sagte, er werde diese Aussagen auch unter Eid wiederholen. «Zu 100 Prozent», sagte der Präsident. Er beantworte diese Fragen gerne dem FBI-Sonderermittler Robert Mueller.

Damit steht das Wort des Präsidenten gegen das Wort des früheren FBI-Chefs, der am Donnerstag unter Eid ausgesagt hatte. Beide bezichtigen sich der Lüge.

Die Russland-Affäre um eine Beeinflussung der Wahl 2016 sieht Trump für sich als abgeschlossen an. Das habe Comeys Aussage belegt. Er sehe sich vollständig entlastet, bestätigte Trump. Man wolle nun zur Tagespolitik zurückkehren.

Auf die Frage, ob es von den Unterredungen mit Comey im Weissen Haus Aufzeichnungen gebe, sagte Trump ausweichend, dazu wolle er sich «in naher Zukunft» äussern. Diese Antwort gibt Trump öfter, wenn er Zeit gewinnen will.

Bekenntnis zu NATO-Beistandspflicht

Zugleich hat sich Trump erstmals in deutlichen Worten zur Beistandspflicht der NATO und damit zum Artikel 5 bekannt, wie er am Freitag bei einer gemeinsamen Medienkonferenz mit dem rumänischen Präsidenten Klaus Johannis sagte.

epa05989957 Britain's Prime Minister Theresa May, US President Donald Trump and NATO Secretary General Jens Stoltenberg during a working dinner meeting at the NATO summit in Brussels, Belgium, 25 May  ...
Donald Trump steht trotz wiederholter Kritik an der NATO hinter deren Beistandspflicht.Bild: EPA/AFP POOL

Der Abschnitt des Nordatlantikvertrags verpflichtet die Mitgliedstaaten zum Beistand im Fall eines bewaffneten Angriffs auf einen Bündnispartner.

Beim NATO-Gipfel vor zwei Wochen in Brüssel hatte der US-Präsident davon abgesehen, sich in einer Rede ausdrücklich dazu zu bekennen. Das hatte für Irritationen gesorgt. Seine Berater betonten später, der Republikaner fühle sich dem Artikel 5 verpflichtet.

Trump hatte die NATO im Wahlkampf wiederholt kritisiert und die Zukunftsfähigkeit des Bündnisses in Frage gestellt. Er verlangt von den anderen Mitgliedern der NATO, dass sie ihre Verteidigungsausgaben deutlich erhöhen. Diese Forderung wiederholte er auch am Freitag. (blu/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

42 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tilman Fliegel
09.06.2017 22:33registriert Februar 2014
Zum Glück ist ja auf Trumps Wort verlass... Äh nein, leider nicht im Geringsten.
937
Melden
Zum Kommentar
avatar
Saraina
10.06.2017 00:47registriert August 2016
Als ob ein Eid Trump irgend was bedeuten würde...
704
Melden
Zum Kommentar
avatar
Überdimensionierte Riesenshrimps aka Reaper
10.06.2017 01:39registriert Juni 2016
Wo sind die Tapes Mr. President?
Raus damit wie angedroht!
Oder stützen die Comeys aussage?
515
Melden
Zum Kommentar
42
Das sind die besten Reiseziele für billige Städtetrips – bei Rang 3 wirst du staunen
In welcher europäischen Stadt kommst du mit dem kleinsten Budget über die Runden, kannst dabei aber trotzdem das kulturelle und kulinarische Angebot geniessen? Eine Studie liefert die Antwort.

Die Kosten einer Städtereise sind für viele ein wichtiger Punkt beim Planen einer Reise. Mit einer kürzlich durchgeführten Datenanalyse will die Buchungsplattform Omio den Sparfüchsen bei der Reiseplanung unter die Arme greifen.

Zur Story