International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: screenshot Twitter

Wegen Mittelfingers gegen Trump wurde sie gefeuert – nun gewinnt Juli Briskman in Virginia



Juli Briskman trägt ihr Herz auf der Zunge. Oder auf der Hand. Vielleicht sogar im Mittelfinger. Die 50-Jährige wurde vor zwei Jahren schlagartig berühmt, als sie dem vorbeifahrenden Konvoi von Donald Trump den Mittelfinger zeigte. Im Netz wurde sie dafür frenetisch gefeiert.

Ganz alle waren dann aber doch nicht glücklich über die Aktion von Briskman, unter anderem ihr Arbeitgeber. Gerade mal zwei Tage nachdem das Bild die Runde gemacht hatte, wurde Briskman gefeuert.

Da nur Fotos von ihrem Rücken die Runde machten, so sieht Briskman von vorne aus:

Nun ist Fortuna jedoch wieder auf ihrer Seite. Die zweifache Mutter kandidierte für die Demokraten für einen Sitz in der Aufsichtsbehörde von Loudoun County, Virginia – und gewann. Sie siegte dabei gegen einen republikanischen Kandidaten. Briskman holte 52,4 Prozent aller Stimmen.

Die zweifache Mutter ist langjährige Einwohnerin von Loudoun County, das an Washington, D.C. grenzt. Im Oktober 2017 ist sie velofahrend von einem Konvoi des US-Präsidenten überholt worden. Dieser befand sich gerade auf dem Heimweg vom Trump National Golf Course. Briskman, kein grosser Freund der trumpschen Politik, zeigte ihm dabei den Mittelfinger.

Dafür erhielt sie die Kündigung. Diese focht sie jedoch vor Gericht an – und gewann. Ihr alter Arbeitgeber wurde dazu verdonnert, Briskman eine Abfindung zu bezahlen. (dfr)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Xi Jinping zu Besuch bei Donald Trump

So schimpft Bernie Sanders über Donald Trump

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel