International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Trump will Grönland kaufen? Er soll es erstmal auf der Karte finden – die Reaktionen



Donald Trump will einem Bericht des Wall «Street Journal» zufolge Grönland kaufen. Prinzipiell vielleicht keine schlechte Idee, denn die grösste Insel der Erde verfügt unter viel Eis über enorme Bodenschätze. Problem nur: Die quasi autonome Insel (nur Verteidigungs- und Aussenpolitik unterstehen noch der dänischen Regierung) steht gar nicht zum Verkauf.

Reaktionen aus Grönland

Aus Grönland folgten die Reaktionen auf dem Fuss: «Wir sind offen dafür, Geschäfte zu machen, aber wir stehen nicht zum Verkauf», erklärte Grönlands Aussenministerin Ane Lone Bagger.

Aaja Chemnitz Larsen, dänische Abgeordnete von Grönlands zweitgrösster Partei Inuit Ataqatigiit (IA), sagte der Nachrichtenagentur Reuters: «Ich bin sicher, dass eine Mehrheit in Grönland glaubt, dass es langfristig besser ist, eine Beziehung zu Dänemark zu haben als zu den Vereinigten Staaten.»

Auch die Dänen sind nicht begeistert

Soren Espersen, Sprecher der «Dansk Folkeparti», sagt: «Wenn er das ernst meint, haben wir endlich den Beweis, dass er verrückt geworden ist.»

Und der Rest der Welt

Das wäre mit «Finde die USA!» auch eine gute Idee vor der Präsidentschaftswahl gewesen:

Trump will Grönland kaufen? Er soll es doch erstmal auf einer Karte finden.

Psssst!

How did you find America? Turn left at Greenland.

Dänemark so.

Aach sooo!

Endlich wissen wir, was er damit gemeint hat.

Setzt ihm doch keinen Floh ins Ohr!

«Jetzt wird Trump als Verhandlungstaktik den CO2-Ausstoss erhöhen, um Grönland zu schmelzen.»

Meanwhile in London:

Achtung, Parodie-Account! Eine vermeintliche Herzogin von Cambridge hätte dann auch gerne neues Territorium für ihr Königreich.

Oh wow.

Hat Trump einfach mal wieder die letzte Runde «Risiko» verloren?

Keine ganz neue Idee

Wie auch immer die Idee entstanden ist: Es ist nicht das erste Mal, dass sich der US-Präsident für Grundstücke im Ausland interessiert. In der Vergangenheit hatte Trump unter anderem von den «tollen Stränden» von Nordkorea als idealem Standort für Ferienwohnungen gesprochen.

Trump ist übrigens auch nicht der erste US-Präsident, der sich für Grönland interessiert: Harry Truman, hatte bereits 1946 den Kauf von Grönland für 100 Millionen Dollar angeregt.

Grönland gehört als autonomes Gebiet zu Dänemark. Auf der zwei Millionen Quadratkilometer grossen Insel leben nur knapp 57'000 Menschen, die meisten von ihnen Inuit. 85 Prozent der Landmasse sind mit Eis bedeckt. Auf der Insel befindet sich der US-Militärflugplatz Thule Air Base. (tam/sda/reu/afp)

Uno tilgt Hoffnung aus Klimareport

Ein riesiger Meteorit traf einst Grönland

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

51
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
51Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fischra 17.08.2019 07:00
    Highlight Highlight Die Grönländer haben da wohl eine andere Vorstellung von ihrer Zukunft.
  • Glenn Quagmire 17.08.2019 06:22
    Highlight Highlight Ein Mann vom Volk, dieser Trump! Schliesslich könnten wohl 90% seiner Mitbürger nicht zeigen wo Grönland auf der Karte zu finden ist.
  • Knety 17.08.2019 05:13
    Highlight Highlight Von Erik dem roten zu Donald dem orangen?
  • Füürtüfäli 16.08.2019 22:17
    Highlight Highlight Wenn er unbedingt eine Insel kaufen will, würde ich England empfehlen.
    Dort spricht man Proto-Amerikanisch, will weg von Europa und hat einen großen Blonden als Führer!
    • Knety 17.08.2019 05:15
      Highlight Highlight England ist nur ein Teil einer Insel die Grossbritannien heisst. *Klugscheissmodus*
  • Team Insomnia 16.08.2019 22:12
    Highlight Highlight Trump schafft es immer wieder hervorragend von den richtigen Problemen mit solchen Aussagen ab zu lenken. Das internet ist empört, es lacht ihn aus, er wird gebasht was das Zeug hält. Genau das will er. So läuft im Hindergrund alles weiter und genau so wie es seine Strippenzieher wollen. Er ist eine Marionette wie alle US Präsidenten seit JFK. Und die Schafe fallen massenweise darauf rein.
    • roger.schmid 17.08.2019 01:19
      Highlight Highlight Wie sich die Medien durch solchen Nonsense ablenken lassen ist wirklich ärgerlich.
      Aber Kalkül steckt bei Trump nicht dahinter, soweit denkt das "very stable genius" nicht.
  • Goldjunge Krater 16.08.2019 21:08
    Highlight Highlight Ich würde es toll finden, wenn die USA Grönland kaufen würde. 💪 Das Potential ist sicher sehr gross.
    • Hinkypunk #wirsindimmernochmehr 16.08.2019 22:41
      Highlight Highlight Ständig gegen den "Ausverkauf" der Schweiz wettern und dann es toll finden wenn Rechtspopulisten ein konolettes Land kaufen wollen.
    • Miimiip! aka Roadrunn_er 16.08.2019 23:01
      Highlight Highlight Von der Trump Regierung erwartest du sehr grosses Potenzial?🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️ Erläutere dies mal, wo siehst du Potential? 😲
      Es wäre nur gross für ihn selbst und seine Freunde die sich bereichern können und die Umwelt zerstören und dann würde er behaupten dass er nichts damit zu tun hatte🤬
    • aglio e olio 17.08.2019 15:31
      Highlight Highlight Lasst euch doch nicht vom Goldjungen trollen.
  • Devilduck 16.08.2019 21:05
    Highlight Highlight Auf Grönland wissen es die Menschen schon seit langem: "So gut kann es denen gehen, denen Dänen nahe stehen."
  • aglio e olio 16.08.2019 20:26
    Highlight Highlight Den sollte man auch mal fragen ob er dumm ist oder bekifft. Auf die Antwort wäre ich sehr gespannt. Ob er auch da Georg den Jüngeren übertrumpft?
    😀
  • Sheez Gagoo 16.08.2019 20:14
    Highlight Highlight Lieber Herr Präsident,
    Gerne verkaufe ich Ihnen Grönland zu einem unschlagbaren Preis von 1 000 000 CHF. Das ist noch nicht alles! Sie kriegen noch Belgien und Österreich dazu! Bitte melden Sie sich bei mir wegen den Zahlungsmodalitäten.
  • Offi 16.08.2019 19:34
    Highlight Highlight Und als nächstes will er den Mond kaufen ?
  • DocM 16.08.2019 19:01
    Highlight Highlight https://www.der-postillon.com/2019/08/groenland-massenvernichtungswaffen.html
  • Albert Stpeck 16.08.2019 18:52
    Highlight Highlight Den Präsidenten sollte man wie „Teddy“ in „Shutter Island“ behandeln. Sagt dem doch einfach, die Insel sei gekauft, die Mauer gebaut und der letzte Mexikaner ausgeschafft.
    Dann könnte Mr. President golfen gehen und seine Regierung sich ihrer Arbeit widmen.
    • Darkside 17.08.2019 00:45
      Highlight Highlight Gute Idee. Wahrscheinlich würde es schon reichen, wenn Fox das in ihrem Morgenprogramm ne Woche lang behaupten würde.
  • Calvin Whatison 16.08.2019 18:45
    Highlight Highlight .... und mauert es dann ein?🤔🤣🤣
  • Biotop 16.08.2019 18:39
    Highlight Highlight Notfalls würde sich Trump auch mit Griechenland begnügen wobei *G* für Gewinn steht.
    • Sheez Gagoo 16.08.2019 20:15
      Highlight Highlight Gewinn mit Griechenland? Was für ein Oxymoron!
    • Pisti 16.08.2019 21:50
      Highlight Highlight Griechenland haben sich doch schon die Chinesen gekauft? 🤷‍♂️
  • lilie 16.08.2019 18:31
    Highlight Highlight Finde, die grönländische Aussenministerin hat supercool reagiert: "We're open for business, not for sale!". 😊😎

    Das versteht vielleicht sogar Trump...

    • Miimiip! aka Roadrunn_er 16.08.2019 19:07
      Highlight Highlight Erwartest du nicht zuviel von DT?
      Das er ne zu was ähnlichem wie denken fähig ist, bezweifle ich des öfteren 😉.
      Au vergessen, er ist ja dass grösste Genie ever🤦‍♂️
    • lilie 16.08.2019 19:47
      Highlight Highlight @roadrunner: Ich hab das Niveau extra tief angesetzt und hoffte, dass er die Worte "business" und "sale" vielleicht schon mal gehört hat...

      Miipmiip! 😊
      Benutzer Bildabspielen
    • Miimiip! aka Roadrunn_er 16.08.2019 22:55
      Highlight Highlight @lilie
      Da hast du natürlich recht, die zwei Begriffe sollte er schon mal gehört haben, ob er jedoch weiss was sie bedeuten steht in den Sternen 😔.

      Hast gerade 10000 Pluspunkte gesammelt mit dem GIF😃😚😚😚
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der_Andere 16.08.2019 18:26
    Highlight Highlight „Auf der Insel befindet sich der US-Militärflugplatz Thule Air Base. “

    Ich sehe die News schon vor mir.

    „Trump Administration erwägt militärische Intervention nach Speerwurf der Roten Inuit Fraktion auf Thule Air Base.
    Trump: „We‘re gonna liberate this poor ressources... ehm I meant indigenous people.“
  • K1aerer 16.08.2019 18:24
    Highlight Highlight Verstehe die Dänen auch wenig, warum sie noch an Grönland hängen. Fühlen sich die Grönländer überhaupt Dänemark zugehörig?
    • 3.14159265359 aka Pi 16.08.2019 18:39
      Highlight Highlight Viele Grönländer wünschen sich die Unabhängigkeit, praktisch sind sie jedoch abhängig von der grosszügigen finanziellen Unterstützung vom dänischen Festland. Immerhin politisch sind die Grönländer unterdessen jedoch weitestgehend unabhängig.
    • Posersalami 16.08.2019 18:42
      Highlight Highlight Steht doch indirekt im Artikel: wegen der Bodenschätze
    • lilie 16.08.2019 18:55
      Highlight Highlight @K1aerer: Ich glaube, die Frage ist falsch gestellt: Nicht die Dänen hängen an Grönland, sondern die Grönländer an Dänemark. Obwohl selbstverwaltet sind sie in gewissen Dingen immer noch von Dänemark abhängig, u.a. von 500 Millionen Euro an Subventionen.

      https://de.euronews.com/2018/04/24/wahlen-in-groenland-wird-das-land-bald-unabhaengig-
  • Mutbürgerin 16.08.2019 18:15
    Highlight Highlight Seit dem Jahr 2009 steht Grönland zum ersten Mal auf der Liste der Länder, die die UN-Kinderrechtskonvention missachten.

    Grönland würde gut zur USA passen
  • Mutbürgerin 16.08.2019 18:08
    Highlight Highlight Er kann der Schweiz einen Rahmenvertrag anbieten, dann wird sie sich umsonst unterwerfen.
  • G. Samsa 16.08.2019 18:00
    Highlight Highlight Wie wäre es damit: Trump muss mit dem Finger auf die Stelle auf der Landkarte tippen, an welcher sich Grönland befindet.
    Wenn er schafft darf er mal hinreisen und schauen wie es sich dort anfühlt.
    • Darkside 17.08.2019 00:50
      Highlight Highlight Und dann kann er gleich da bleiben und ausprobieren wie es sich auf schmelzendem Eis golft.
  • MaskedGaijin 16.08.2019 17:52
    Highlight Highlight Hawaii hätte sogar noch den Union Jack in der Flagge. Go for it Boris! Bulldog Spirit!
  • glass9876 16.08.2019 17:40
    Highlight Highlight Eigentlich wollte er nur das green auf seinem Lieblingsgolfplatz kaufen...
  • Lucie Weisswas 16.08.2019 17:30
    Highlight Highlight Gute Idee Mr. Trump, aber ich dachte die USA ist pleite?
    • 96m_fur 16.08.2019 18:04
      Highlight Highlight Eigentlich ja, nur blöde, dass man die nicht für Bankrott erklären kann, weil der Dollar die globale Leitwährung ist und dann die gesamte Weltwirtschaft zusammenbricht wenn der Dollar gar keinen Wert mehr hat.
    • Grossmaul 16.08.2019 18:49
      Highlight Highlight Pleite ist der zweite Vorname von #45. Damit kennt er sich aus, der Herr Dealmaker Greatest.

So hat sich Mike Pence seinen Besuch in Island wohl nicht vorgestellt 🌈🌈

Mike Pence, der Vizepräsident der USA und bekennender Gegner von allem, was mit Homosexualität zu tun hat, hat Island besucht. Dort wehte ihm ein farbiger Wind entgegen. Und ein Bürgermeister auf dem Velo.

Mike Pence ist nicht gerade das, was man einen Freund der LGBTQ-Bewegung nennt. Der ultra-konservative Republikaner und strenggläubige Christ ist schon mehrfach mit seiner Anti-Gay-Haltung aufgefallen. So unterzeichnete er 2015 ein Gesetz, das Ladenbetreibern im Bundesstaat Indiana die Möglichkeit gab, schwulen und lesbischen Leuten den Service zu verweigern. Doch lasst es euch von John Oliver erklären:

Genau dieser Pence, der mittlerweile Vizepräsident der USA ist, hat diese Woche Island …

Artikel lesen
Link zum Artikel