DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bewaffneter Angreifer wollte CIA-Hauptquartier stürmen – weit kam er nicht

04.05.2021, 05:4304.05.2021, 06:19
Das CIA-Hauptquartier in der Nähe von Washington.
Das CIA-Hauptquartier in der Nähe von Washington. Bild: EPA/EPA

Vor dem CIA-Hauptquartier nahe der US-Hauptstadt Washington haben Sicherheitsbeamte einen bewaffneten Angreifer angeschossen.

Der Angreifer hatte am Montagnachmittag versucht, mit einem Auto durch das äusserste Tor der Geheimdienstzentrale zu fahren, wie die US-Bundespolizei FBI mitteilte. Der Angreifer sei verwundet und in ein Spital gebracht worden.

Die Sicherheitskräfte hätten mehrere Stunden mit dem Täter verhandelt. Dem FBI zufolge stieg dieser «mit einer Waffe aus seinem Fahrzeug aus und wurde von den Sicherheitsbeamten angegriffen». Das CIA-Hauptquartier oder die Beschäftigten seien mit Ausnahme der Sicherheitskräfte nicht betroffen gewesen, sagte ein CIA-Sprecher.

Die Sicherheitsvorkehrungen am CIA-Sitz in Langley im US-Bundesstaat Virginia waren in den vergangenen Jahren verschärft worden. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
LURCH
04.05.2021 09:12registriert November 2019
Plant Piero Esteriore jetzt sein x-tes comeback schon in den USA?
310
Melden
Zum Kommentar
avatar
Unicron
04.05.2021 07:46registriert November 2016
Tor der CIA einrammen, sehr guter Plan.
Was hat er wohl gedacht wie weit er kommt?
270
Melden
Zum Kommentar
4
Australien erklärt Überschwemmungen zur Naturkatastrophe – 50'000 müssen evakuiert werden

Die australische Regierung hat die jüngsten verheerenden Überschwemmungen im Bundesstaat New South Wales an der Ostküste zur Naturkatastrophe erklärt. So sollen schneller Notgelder für die betroffenen Gebiete freigemacht werden. Besonders schlimm ist die Situation weiter im Grossraum Sydney, wo seit Freitag riesige Regenmengen niedergegangen sind. Innerhalb von nur vier Tagen sei dort mehr Niederschlag gefallen als in London in einem ganzen Jahr, rechneten Meteorologen vor.

Zur Story