International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Britisches Parlament diskutiert ein Einreiseverbot für Trump in Grossbritannien



Republican presidential candidate Donald Trump speaks at the South Carolina Tea Party Convention, Saturday, Jan. 16, 2016, at the Springmaid Beach Resort in Myrtle Beach, S.C.(AP Photo/Willis Glassgow)

Einreiseverbot für Donald Trump wird im britischen Parlament diskutiert.
Bild: AP/fr34287 AP

Eine Vereinigung schwarzer Anwälte in Grossbritannien hat gefordert, Donald Trump nicht mehr ins Land zu lassen. Ihre Forderung kam wenige Stunden bevor das britische Parlament am Montagabend über ein Einreiseverbot für den US-Präsidentschaftsbewerber diskutiert.

Die Society of Black Lawyers (SBL) hat einen Antrag an Innenministerin Theresa May gestellt, wie die Nachrichtenagentur PA am Montag berichtete. So könne man Trump deutlich machen, dass Grossbritannien rassistischen Stereotypisierungen nicht zustimme, sagte ein SBL-Sprecher.

Der republikanische Bewerber Trump hatte im Dezember gefordert, Muslime nicht mehr in die USA einreisen zu lassen. Mehr als 573'000 Menschen haben seitdem eine britische Online-Petition unterzeichnet, die ein Einreiseverbot für den 69-Jährigen fordert.

Am Montagabend sollte sie im Parlament diskutiert werden. Nach dem britischen Einwanderungsgesetz kann die Innenministerin einer Einzelperson das Recht auf Einreise entziehen, wenn dies dem Allgemeinwohl zuträglich ist.

Die Society of Black Lawyers ist nach eigenen Angaben die älteste britische Vereinigung von Anwälten aus Afrika, Asien und der Karibik. Ihr Ziel ist es, Rassismus und Diskriminierung zu bekämpfen. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ferox77 18.01.2016 11:34
    Highlight Highlight D. Trump will nicht die Muslime aus den USA vertreiben, sondern die Anzahl der Einreisenden verringern. Wenn man tausend Moslems ein US-Visum erteilt, dann könnten vielleicht 0,1 % straffällig werden, und das ist dann eben einer. Wenn man keine mehr ins Land lässt, wird keiner mehr gefährlich. So versteht es der Cowboy aus Texas.
    In Europa macht man das anders rum. Man lässt Hunderttausende unkontrolliert einreisen und hofft ganz fest, dass sich keiner davon jemals strafbar macht. Sowas nennt man politische Dummheit. Das ist der Unterschied zwischen den USA und Europa.
    • Masta Ace 18.01.2016 11:41
      Highlight Highlight Wenn man den Muslimen die Einreise in die USA verbietet, provoziert man somit die radikalen muslimischen Bewegungen und es kommt viel eher zu Anschlägen.
    • ferox77 18.01.2016 11:46
      Highlight Highlight 2)
      Einem Europa, das ohnehin bereits auf ganzer Linie verloren hat.
      Und B. Obama ist eindeutig klüger als D. Trump. B. Obama will nämlich die Gewalt durch noch mehr Gewalt zerstören.
      F. Hollande, A. Merkel und J. Cameron sind ebenso sehr kluge Leute. Sie denken und tun das Selbe wie B. Obama.
    • Masta Ace 18.01.2016 12:12
      Highlight Highlight Europa geht es so gut wie noch nie, betrachtet man die Weltgeschichte (auch wenn sehr vieles schlecht läuft). Obama versucht den Terror mit so wenig Gewalt wie möglich zu bekämpfen.
    Weitere Antworten anzeigen

Vater von Wikileaks-Gründer Assange: «Die Schweiz wird Julian ein Visum anbieten»

John Shipton, der Vater von Julian Assange, spricht im Interview über Asyl in der Schweiz und den schlechten Gesundheitszustand des Whistleblowers.

Am kommenden Montag beginnt in London die Anhörung, die über die Zukunft von Julian Assange entscheidet. Die US-Justiz hat einen Auslieferungsantrag für den Wikileaks-Gründer gestellt. Assange soll mitgeholfen haben, geheimes Material über US-Militäreinsätze im Irak und in Afghanistan zu veröffentlichen. Wird er verurteilt, drohen ihm bis zu 175 Jahre Haft. Assanges Vater, John Shipton, sagt im Gespräch, warum sein Sohn am ehesten in der Schweiz Asyl finden könnte.

Sie sind derzeit in Europa …

Artikel lesen
Link zum Artikel