DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

16-Jährige ist «nicht reif genug» für Abtreibung – Urteil sorgt in den USA für Empörung

18.08.2022, 03:46

Ein Gerichtsurteil im US-Bundesstaat Florida, wonach eine 16-Jährige nicht «ausreichend reif» für eine Abtreibung sei, hat für empörte Reaktionen gesorgt.

«Das ist ein gefährliches und furchtbares Beispiel für Floridas Krieg gegen Frauen», schrieb die demokratische US-Abgeordnete Lois Frankel am Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. «Wenn ein junges Mädchen zu unreif ist, sich für eine Abtreibung zu entscheiden, wie kann sie dann in der Lage sein, ein Baby auszutragen?»

Die Abgeordnete Pramila Jayapal bezeichnete die Entscheidung eines Berufungsgerichts in Florida als «abscheulich». Sie sei «wütend», dass ein Teenager gezwungen werde, ein Kind auf die Welt zu bringen.

Ein Berufungsgericht hatte am Montag einer 16-Jährigen das Recht auf einen Schwangerschaftsabbruch verweigert und dabei ein Urteil erster Instanz bestätigt. Die in der zehnten Woche schwangere Jugendliche hatte vor Gericht erklärt, sie sei «nicht bereit, ein Baby zu haben». Sie gehe noch zur Schule, habe keinen Job, und der Vater des Kindes könne ihr nicht helfen.

Das Thema Abtreibung sorgt in den USA für Proteste und Diskussionen.
Das Thema Abtreibung sorgt in den USA für Proteste und Diskussionen.Bild: keystone

Das Gericht erster Instanz urteilte aber, die Jugendliche habe nicht «klar und überzeugend unter Beweis gestellt, dass sie ausreichend reif ist zu entscheiden, ob sie ihre Schwangerschaft abbricht». Das Berufungsgericht bestätigte diese Entscheidung.

In Florida brauchen Minderjährige die Zustimmung eines Elternteils, um eine Abtreibung vorzunehmen. Die Jugendliche in diesem Fall hat aber keine Eltern. Sie lebt bei einem Verwandten und hat einen staatlich ernannten Vormund. Das Mädchen beantragte deswegen vor Gericht eine Erlaubnis zur Abtreibung.

Das Abtreibungsrecht ist eines der am meisten umkämpften gesellschaftspolitischen Themen in den USA. Der Oberste Gerichtshof des Landes hatte im Juni eine seit fast 50 Jahren geltende Grundsatzentscheidung gekippt, die ein landesweites Grundrecht auf Abtreibungen verankert hatte. In der Folge haben zahlreiche konservativ regierte Bundesstaaten damit begonnen, den Zugang zu Schwangerschaftsabbrüchen drastisch einzuschränken. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Gegen Abtreiben, gegen Aufklären: Diese 16 Initianten verwicklen sich in einen Widerspruch

1 / 18
Gegen Abtreiben, gegen Aufklären: Diese 16 Initianten verwicklen sich in einen Widerspruch
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Tabu-Bruch Abtreibung – so fühlt es sich an abzutreiben

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

129 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Rogu Smith
18.08.2022 05:59registriert Juni 2020
Super, das Mädchen hat kein soziales Auffangnetz, der Vater hilft nicht und einen Job hat sie auch nicht. Und reif genug sich für einen medizinischen Eingriff zu entscheiden ist sie ebenfalls nicht. Also darf sie selbst schauen, wie sie mit der Schwangerschaft, Geburt und dem Neugeborenen dann klar kommt.
Aber klar, den Republikanern geht es um das Wohl der Kinder, gell?? 🙄🤮
2998
Melden
Zum Kommentar
avatar
Jonas der doofe
18.08.2022 05:47registriert Juni 2020
In Florida brauchen Minderjährige die Zustimmung eines Elternteils, um eine Abtreibung vorzunehmen. Die Jugendliche in diesem Fall hat aber keine Eltern.

Aha, und dann hat man einfach Pech?
Statt dass dafür eine Lösung errarbeitet wird.

Erst aufgestanden, schon hässig....
2398
Melden
Zum Kommentar
avatar
Miś
18.08.2022 05:47registriert Februar 2022
Nicht reif genug für eine Abtreibung aber um für einen Menschen verantwortlich zu sein, dazu reicht es. Genau mein Humor... NOT!
2347
Melden
Zum Kommentar
129
Moskau abwartend, Kiew im Vorwärtsdrang – das Nachtupdate ohne Bilder

Die russische Führung will nach den im Eilverfahren durchgepeitschten Scheinreferenden in der Ukraine erst in der kommenden Woche über den Beitritt der besetzten Gebiete zur Russischen Föderation entscheiden. Das Parlament soll dazu am Montag und Dienstag tagen. Ende dieser Woche hingegen ist in Moskau schon eine grosse Kundgebung vorgesehen, die den Rückhalt der Russen zur Expansionspolitik von Kremlchef Wladimir Putin demonstrieren soll. Ein Auftritt des russischen Präsidenten ist möglich.

Zur Story