freundlich-2°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
USA

Vor Wohnhaus getötet: Zwei US-Polizisten nach Schüssen auf Mann suspendiert – FBI ermittelt

Vor Wohnhaus getötet: Zwei US-Polizisten nach Schüssen auf Mann suspendiert – FBI ermittelt

03.09.2015, 03:1803.09.2015, 08:53

In den USA sorgen erneut Videoaufnahmen von mutmasslicher Polizeigewalt für Aufsehen. Zwei Polizisten im Bundesstaat Texas wurden laut Medienberichten vom Mittwoch vom Dienst suspendiert, nachdem sie in der Grossstadt San Antonio einen Mann erschossen hatten.

Auf den vierminütigen Aufnahmen des Vorfalls vom Freitag ist zu sehen, dass der Mann mindestens eine Hand erhoben hatte. Die Sicht auf das Geschehen ist in dem Video aber durch einen Pfahl teilweise verdeckt.

ABC-News-Bericht des Vorfalls

Die Polizisten wurden den Angaben zufolge wegen eines Streits in einem Haushalt gerufen. Die Bürgerrechtsorganisation American Civil Liberties Union erklärte, es gebe nach Sichtung des Videos erhebliche Zweifel, ob die Gewaltanwendung verhältnismässig gewesen sei. Die Bundespolizei FBI leitete eine Untersuchung ein.

Die Polizeibehörde von San Antonio erklärte, sie werde den Vorfall sorgfältig prüfen. Den tödlichen Schüssen sei eine «längere Konfrontation» zwischen dem Mann und den beiden Beamten vorausgegangen. 

Der Nachrichtensender CNN berichtete, ein weiteres, nicht veröffentlichtes Video zeige, dass der Mann offenbar ein Messer in seiner anderen Hand gehalten habe. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
UN-Menschenrechtschef prüft Lage in Venezuela – Treffen mit Maduro

Bei einem Besuch in dem südamerikanischen Krisenstaat Venezuela ist der UN-Hochkommissar für Menschenrechte, Volker Türk, mit Staatschef Nicolás Maduro zusammengetroffen. Der autoritär regierende Maduro bezeichnete die Begegnung in der Hauptstadt Caracas am Freitag (Ortszeit) auf Twitter als «fruchtbares Treffen». Die Lage in dem Land ist allerdings angespannt.

Zur Story