International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this image from video, Sen. Mitt Romney, R-Utah, back row second from left, stands and cast a 'guilty' vote on the first article of impeachment, abuse of power, during the impeachment trial against President Donald Trump in the Senate at the U.S. Capitol in Washington, Wednesday, Feb. 5, 2020. (Senate Television via AP)

Im Amtsenthebungsverfahren gegen ihn hat der Senat den Präsidenten von allen Anklagepunkten freigesprochen. Bild: AP

Triumph für Trump: Senat spricht ihn im Impeachment-Verfahren von allem frei



Triumph für Donald Trump: Im Amtsenthebungsverfahren gegen ihn hat der Senat den Präsidenten von allen Anklagepunkten freigesprochen. In der von Trumps Republikanern dominierten Kongresskammer kam am Mittwoch (Ortszeit) wie erwartet nicht die nötige Zweidrittelmehrheit zustande, um Trump für Amts- oder Machtmissbrauch und die Behinderung von Kongress-Ermittlungen zu verurteilen.

Am Mittwoch ging die erste Abstimmung im Senat mit 52 zu 48 Stimmen für Trump aus, die zweite mit 53 zu 47. Der Republikaner und frühere Präsidentschaftskandidat aus Utah, Mitt Romney, war ausgeschert und hatte erklärt, aus Gewissensgründen nicht zugunsten Trumps stimmen zu können.

Mit den Abstimmungen vom Mittwoch ist das Impeachment-Verfahren beendet. Der Freispruch von höchster Stelle ist für Trump ein grosser Sieg zu Beginn des Wahljahres in den USA.

Das US-Repräsentantenhaus hatte Trump mit der Mehrheit der Demokraten wegen Machtmissbrauchs und Behinderung der Ermittlungen im Kongress angeklagt: Trump soll den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu Ermittlungen gegen seinen demokratischen Rivalen Joe Biden gedrängt haben, um die US-Präsidentenwahl 2020 zu seinen Gunsten zu beeinflussen.

epa08193837 US President Donald J. Trump (R) delivers his State of the Union address in the US House of Representatives on Capitol Hill in Washington, DC, USA, 04 February 2020. President Trump delivers his address as his impeachment trial is coming to an end with a final vote on the two articles of impeachment scheduled for 05 February.  EPA/MICHAEL REYNOLDS

Bild: EPA

Die Demokraten sehen es als erwiesen an, dass Trump von der Ankündigung solcher Ermittlungen die Freigabe von Militärhilfe für Kiew und ein Treffen mit Selenskyj im Weissen Haus abhängig gemacht hat. Als das herausgekommen sei, habe Trump alles darangesetzt, die Ermittlungen des Repräsentantenhauses zu blockieren.

Der Präsident, der lügt, wenn es ihm passt

Trump wies die Vorwürfe stets vehement zurück, obwohl auch sein damaliger Sicherheitsberater John Bolton ihn unterdessen eindeutig belastet hat.

Die Aufarbeitung der Affäre zog sich über Monate hin. Ende September hatten die Demokraten zunächst Impeachment-Ermittlungen gegen Trump eröffnet. Das von ihnen dominierte Repräsentantenhaus befragte über Wochen Zeugen und trug Dokumente und Informationen zusammen. Im Dezember klagte das Plenum der Kammer Trump schliesslich mit der Mehrheit der Demokraten an.

Mitte Januar begann dann das eigentliche Verfahren im Senat - der anderen Kongresskammer, die bei Impeachment-Fällen die Rolle eines Gerichtes einnimmt und eine abschliessende Entscheidung über die Anklagepunkte des Repräsentantenhauses zu treffen hat.

Republikaner verweigern Zeugen-Anhörung

Die Demokraten hatten in dem Verfahren eindringlich verlangt, auch im Senat Zeugen vorzuladen und neue Dokumente anzufordern. Sie erhofften sich davon weitere - für Trump belastende - Informationen, scheiterten in dieser Frage jedoch an der Mehrheit von Trumps Republikanern, die die Anhörung von Zeugen verhinderten.

Trump ist erst der dritte Präsident in der Geschichte der USA, gegen den ein Amtsenthebungsverfahren im Senat eröffnet wurde. Laut US-Verfassung müssen mindestens 67 der 100 Senatoren in einem solchen Impeachment-Verfahren den Präsidenten in mindestens einem der Anklagepunkte für schuldig befinden, um ihn des Amtes zu entheben.

Mit Blick auf die aktuellen Mehrheitsverhältnisse in der Kammer hätten sich mindestens 20 Republikaner auf die Seite der Demokraten schlagen müssen, um Trump des Amtes zu entheben. Trotz eindringlicher Appelle der Demokraten an das Gewissen der republikanischen Senatoren kam eine solche Mehrheit nicht zustande.

Das Urteil des Senats ist ein Befreiungsschlag für Trump zu Beginn des Wahljahres in den USA. Am 3. November steht die Präsidentenwahl an, bei der Trump für eine zweite Amtszeit antreten will. (sda/dpa/afp/reu)

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

Möge die Macht in den Impeachment-Dokumenten sein

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

229
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

116
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

229
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

116
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

76
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
76Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mätschli 06.02.2020 17:49
    Highlight Highlight Immerhin gaben auch sechs Demokratische Senatoren die Stimmen gegen ein Impeachment.
  • Muschemaggedegagge 06.02.2020 10:17
    Highlight Highlight Wenn Trömp wiedergewählt wird, dann wird er ein 2.Mail impeached, wetten? Und dann muss keiner mehr Angst ums Jöppli haben. Trömp wäre auch noch glücklich drüber, weil er als einziger Präsi 2 Mal impeached wurde....
  • Purscht 06.02.2020 08:25
    Highlight Highlight Jetzt müssen die Republikaner weiter mit diesem ihrem "President" rumschlagen. Das wird ihnen ja wahrscheinlich insgeheim auch nicht recht sein.
  • René Obi 06.02.2020 08:23
    Highlight Highlight Er könnte auf offener Strasse jemanden erschiessen. Die republikanischen Senatoren würden es als sein Recht bezeichnen. Traurig.
  • Bouben17 06.02.2020 06:37
    Highlight Highlight Da sieht man mal wie schlecht dieses System in den Vereinigten Staaten funktioniert. Es ist "fast" unmöglich solch einen Präsidenten in einem Wahljahr zu impeachen, da jede/r Abgeordnete seinen eigenen Kragen retten will.
    Ein 2-Parteien System hat nunmal praktisch keine Vorteile, eine Dritte grosse Partei zu gründen ist die einzige Methode um dieses Land noch zu stabilisieren, in meinen Augen.
  • rodolofo 06.02.2020 06:23
    Highlight Highlight Was soll das denn für ein Triumph sein?
    Das ist eine peinliche Schlappe, für den Rechtsstaat, der auf dem Weg ist, sich zu einer total korrupten und käuflichen Willkür-Diktatur zu entwickeln!
    Wieder einmal ist es entscheidend, wie wir über diese Vorgänge reden!
    Mit einem solchen Titel ("Triumph für Trump!") wird eine Niete zum Superhelden gemacht.
    Und alle charakterlosen Waschlappen der Republikanischen Partei schnellen sogleich hoch zur "Standing Ovation", eigentlich schon fast wie in Nord-Korea...
    (Wären da nicht alle die weiss gekleideten Feministinnen mit ihren abgelöschten Gesichtern)
    • Beggride 06.02.2020 07:48
      Highlight Highlight War die "korrupte und käufliche Willkür-Diktatur" nicht das, was Trump vor seinem Antritt kritisiert hat?
      Da sieht man halt woedermal die Taktiken solcher... Leute/Politiker.

      Um etwas zu erreichen, werfen sie paradoxerweise genau das den Gegnern vor.
    • Quacksalber - Fehler beim bearbeiten der Anfrage 06.02.2020 09:22
      Highlight Highlight Es ist halt schon eine Leistung eine einst stolze Partei dermassen auf Linie zu bringen. Hitler, Stalin und Mussolini mussten dafür immerhin die Gefängnisse mit Abweichlern füllen bis Ruhe war. Mal sehen was für Jahrmarktskunststückchen er seinen Seniörchen noch beibringt und sie artig apportieren.
  • Fichtenknick 06.02.2020 05:23
    Highlight Highlight Wer hätte vor 8 Jahren, als Mitt Romney Präsidentschaftskandidat der GOP war, dass er eines Tages die Stimme der Vernunft im politischen Zentrum sein würde. Dies ist alles so surreal.
  • Domenico Jorge Santiago Schwarz 06.02.2020 04:36
    Highlight Highlight „...und so geht die Freiheit zugrunde - mit donnerndem Applaus“ - Padme Amidala
    • rodolofo 06.02.2020 06:26
      Highlight Highlight Sie feiern die Verteidigung der Christlich-Abendländischen Kultur.
      Wir beklagen die Kreuzigung der Christlich-Abendländischen Kultur...
  • deedee 06.02.2020 03:52
    Highlight Highlight Hallelujah, jetzt kann man endlich damit aufhören jede Woche, nein jeden Tag einen Artikel über diesen Mist zu publizieren obwohl allen schon seit Monaten klar war wie dieser Prozess ablaufen wird. Was für ein Affentheater.
  • Lokutus 06.02.2020 02:15
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Sir Lanzelot 06.02.2020 02:09
    Highlight Highlight Hm, bis jetzt hätte nur die Unschuldsvermutung gegolten. Ab sofort IST er unschuldig.
    Wind auf die Mühlen seiner Wiederwahl...
    Aber auch das wird ja kaum jemanden überraschen, ausser dem Löpfe natürlich, welcher nochmals 4 Jahre was zu schreiben hat.
    • ChlyklassSFI 06.02.2020 09:37
      Highlight Highlight Das alles ist doch nicht glaubwürdig. Wenn du das wirklich denkst, ist dir auch nicht zu helfen. Widerstand ist Pflicht.
    • Vanessa_2107 06.02.2020 10:06
      Highlight Highlight Sir - was? er ist unschuldig?? Gehts noch? Nur weil ihn die rückgratlose GOP freigesprochen hat, ist er es noch lange nicht. Ev. in seinem dementen Hirn. Die Beweise die Trump mit seinen Helfershelfern nicht rausgerückt hat, kann er nicht ewigs zurückbehalten Das Haus kann ihn z.B. auch erneut impeachen. Auch die Ersthandzeugen kann er nicht ewigs blockieren.
    • Sir Lanzelot 06.02.2020 21:40
      Highlight Highlight Vor einem Prozess gilt Unschuldsvermutung, auch bei Trump. Danach ist die Sache ja dann geklärt und man muss nichts mehr vermuten. Das ist Rechtssprechung! Ou yeah! Ist dich Wurst was wer glaubt...
  • malu 64 06.02.2020 01:25
    Highlight Highlight Alle Reps haben Angst vor dem Irren! Wie kann man alle Grundsätze über Bord werfen, nur um auf der Linie Trumps zu surfen. Ich muss mir tagtäglich die Augen reiben und mich kneifen, um schließlich bedrückt festzustellen, dass sich das wirklich abspielt.
    • rodolofo 06.02.2020 06:35
      Highlight Highlight Alle haben Angst, die Nächsten zu sein, die von Trump gefeuert werden.
      Und die Mehrheit ist erleichtert darüber, dass Trump sie NOCH NICHT gefeuert hat und dass ANDERE gefeuert wurden, welche sie eh nicht besonders gemocht haben.
      "Teile und herrsche!"
      Funktioniert immer noch sehr gut und wird auch in Zukunft immer funktionieren!
      Übrigens bekämpft man auch in der Bio-Landwirtschaft "Schädlinge" mit "Nützlingen"!
      Das ist eine relativ bequeme Methode, die Natur von Natur in Schach zu halten.
      Und Trump hetzt dann halt "Inländer" gegen "Ausländer" und erntet dabei seinen Präsidenten-Ertrag...
  • Hiker 06.02.2020 01:16
    Highlight Highlight Das war zu erwarten und ich glaube auch (noch) nicht an den Niedergang der Demokratie. Was es aber sicher bedeutet ist eine weitere Spaltung des Amerikanischen Volkes. Das wird Auswirkungen haben bis weit in die Zukunft der USA. Es ist auch noch nicht abzusehen ob Trump eine weitere Amtszeit gelingt. Das hängt sehr davon ab ob ihn die Reps zu zügeln vermögen nach diesem Sieg über die Dems. Er wird sich noch viel stärker fühlen als vorher und so möglicherweise den Bogen endgültig überspannen wenn man Ihn lässt. Ein schaler Geschmack bleibt wohl auch bei einigen Reps. übrig
  • Crecas 06.02.2020 01:03
    Highlight Highlight Ein Triumph für Trump und eine Niederlage für die Demokratie.
  • Dragona 06.02.2020 00:49
    Highlight Highlight Dass Trump ne weisse Weste hat, glaubt vielleicht Schneewittchen, aber das Resultat des Impeachments war eigentlich immer klar. Die Demokraten taten ja wirklich alles dafür, nur Beweise förderten sie halt wirklich keine zu Tage. Es ging ihnen darum, den Kriminellen Joe Biden weiss zu waschen, dass der ne weisse Weste hat, glaubt nicht mal Schneewittchen. :)
    • rodolofo 06.02.2020 06:37
      Highlight Highlight Biden ist genau so harmlos, wie er auftritt.
      Vergiss es einfach!
      Und wir vergessen den vergesslichen Biden...
  • Andre Buchheim 06.02.2020 00:22
    Highlight Highlight Unglaublich, aber war ja erwartbar.
    Gibt es noch einen Staat auf der Welt, wo man stolz sein kann auf die Regierenden und nicht vor Scham im Boden versinken muss? Was nutzt Demokratie bei diesen Polit-Kasten?
  • Vanessa_2107 06.02.2020 00:17
    Highlight Highlight War zu erwarten. Eine kleine Hoffnung bestand. Hat leider nicht gereicht, nur Mitt Romney zeigte Rückgrat mit einer berührenden Rede. Es ist ihm sehr hoch anzurechnen. Er wird es nun aber nicht einfach haben. Definitiv hat er auf jeden Fall das Richtige gemacht und die Geschichte wird es gut mit ihm meinen.
  • MartinZH 06.02.2020 00:13
    Highlight Highlight Mitt Romney, der einzige republikanische Senator mit Charakter und Courage! 👍
    • rodolofo 06.02.2020 06:38
      Highlight Highlight Er ist die Ausnahme, welche die Regel bestätigt...
  • Turrdy 06.02.2020 00:10
    Highlight Highlight Diese Farce ist einfach nur noch peinlich. Shame on you!
    • Spooky 06.02.2020 05:35
      Highlight Highlight "Shame on you!"

      Ich habe ja gar nichts gesagt. 🤔
  • Triple A 05.02.2020 23:51
    Highlight Highlight Der Senat spricht Trump frei und schafft damit Demokratie und Rechtsstaatlichkeit ab. Schade!
    • P. Silie 06.02.2020 00:12
      Highlight Highlight Ne.. nicht wirklich.
    • Gregor Hast 06.02.2020 01:11
      Highlight Highlight Bist du noch am Träumen?
    • Kruk 06.02.2020 03:36
      Highlight Highlight Demokratie und besonsers Rechtsstaatlichkeit gab es in den USA noch nie.
      Dies ist höchstens ein weiterer Beweis.
    Weitere Antworten anzeigen
  • CH-Bürger 05.02.2020 23:40
    Highlight Highlight 😂😂😂😂 Warum wollen wir eigentlich die Welt wegen dem Klimawandel retten.
    Wenn das so weiter geht mit der Amerikanischen Politik oder auch allgemein mit der Weltpolitik, da müssen wir nun Prioritäten setzen um die Welt anderweitig zu retten.
  • Qui-Gon 05.02.2020 23:37
    Highlight Highlight Naja, darauf sollte er sich nicht zu viel einbilden. Was für ein kranker Haufen, diese Reps. Und was für ein Scheisssystem.
  • conszul 05.02.2020 23:24
    Highlight Highlight Ui, das kam jetzt unerwartet. NOT!

    Zuerst Monate einen Zirkus veranstalten und dann: nichts. Das Land geht vor die Hunde, leider
  • Nathalie Zickli 05.02.2020 23:20
    Highlight Highlight "Rechtsstaat" 😂
  • BratmirnenStorch 05.02.2020 23:17
    Highlight Highlight Jetzt werden wir sehen, zu was ein übersteigertes Selbstbewusstsein In der Lage ist. Mann oh Mann.
    • rodolofo 06.02.2020 06:41
      Highlight Highlight Das nennt sich "anti-autoritäre Erziehung"!
      Wer hätte das gedacht, dass die Republikaner die "Hippies der Neuzeit" sind und ihr "Oranges Riesenbaby" einfach nur spielen lassen!
      Ich nicht, aber die Realität ist einfach immer wieder überraschend und spannend!
  • Bowerick Wowbagger 05.02.2020 23:11
    Highlight Highlight Diese Woche ist aber bereits der zweite heftige Punch den die Demokraten einstecken müssen. Iowa ist eine selbstverschuldete Blamage der Freispruch heute seit Monaten absehbar. Wäre ich der Wahlkampfmanager von Trump, ich würde den Demokraten bis zum Wahltag jeden Tag einen bunten Blumenstrauss zukommen lassen. Der unfreiwillige Support für die GOP ist schlicht priceless.
  • Gubbe 05.02.2020 23:08
    Highlight Highlight In Zukunft wird jeder debile Idiot mit starker narzisstischer Ader, Präsident der USA werden können. Keiner wird ihn je aus dem Amt jagen können. Es kommen schöne Zeiten auf uns zu...
  • Fischra 05.02.2020 23:05
    Highlight Highlight Unfassbar!!! Ein Niedergang für den Rechtsstaat ist das. Aber eigentlich war es immer klar. Das dies aber als offener Machtbeweis geschieht, lässt eher an eine Diktatur wie an eine Demokratie glauben.
  • Goldjunge Krater 05.02.2020 23:03
    Highlight Highlight Alles andere als ein Freispruch wäre ein Skandal gewesen.

    Was graben die schwachen Dems wohl als nächstes aus ihrer Anti-Demokratie-Kiste raus..
    • rodolofo 06.02.2020 06:42
      Highlight Highlight Denen Kommentar sollte man auch demonstrativ zerreissen.
    • DieFeuerlilie 06.02.2020 07:27
      Highlight Highlight 😁 Danke, rodolofo, made my day! 😁
    • Qui-Gon 06.02.2020 08:27
      Highlight Highlight Ignore...
    Weitere Antworten anzeigen
  • stolca 05.02.2020 22:55
    Highlight Highlight Jetzt wird der Wahlkampf aber richtig hässlich. Jetzt haben die Dems gute Karten - mit dem richtigen Kandidaten.
    Ich hoffe, sie vergeigens nicht wieder.
  • IpohLung 05.02.2020 22:53
    Highlight Highlight Solche Dinge passieren halt in einem „Schurkenstaat“ ...
  • Eidg. dipl. Tütenbauer 05.02.2020 22:51
    Highlight Highlight Da hat der Donald und seine Handlager aber viele Tüten verteilt.
  • piatnik 05.02.2020 22:49
    Highlight Highlight gratulation, das hat er verdient
  • Dummbatz Immerklug 05.02.2020 22:47
    Highlight Highlight Wie erkläre ich das bloss meinen Kindern? Offensichtlicher Beschiss wird gebilligt 😩 Ratschläge willkommen 🙏🏼
  • Der Buchstabe I 05.02.2020 22:42
    Highlight Highlight Die USA entwickeln sich je länger je mehr zu einem Drittweltland.
    Benutzer Bild
  • Rubby 05.02.2020 22:41
    Highlight Highlight Das ist das schlimmste was passieren konnte...jetzt ist der mafiaboss an der grössten macht...rette sich wer kann..!!!
  • Bluewie 05.02.2020 22:39
    Highlight Highlight Mir ist es immer noch ein Rätsel, wie man bei einer "Gerichtsverhandlung" keine Zeugen zulassen kann...
  • Kiro Striked 05.02.2020 22:39
    Highlight Highlight Er wurde Freigesprochen?

    Ne.... wer hätte es gedacht....

    Moment... Jeder...
    • horst 05.02.2020 23:33
      Highlight Highlight ...ausser Herr Löpfe
  • /dev/null 05.02.2020 22:38
    Highlight Highlight Schön gibt es noch Gerechtigkeit! Habe es mit Spannung live verfolgt!
  • niklausb 05.02.2020 22:33
    Highlight Highlight Pffffffffffffffrrrrrrrt!


    Das ist die Luft die aus dem impeachement-Phantasieballon entweicht. Ich hoffe jetzt kann wieder normal über News berichtet werden und dieses (leider) von anfang an zum Scheitern verurteilte ding kann ruhen gelassen werden.
    • rodolofo 06.02.2020 06:53
      Highlight Highlight Trump ist der Ballon! Und er ist heute aufgeblasener denn je.
      Das Impeachement-Verfahren aber entlarvte überdeutlich, wie miserabel der Zustand der amerikanischen Gesellschaft mittlerweile geworden ist!
      Das ist sehr wichtig für uns zu wissen.
      Die Schweiz und Europa sind gut beraten, sich von DIESEN USA abzuwenden und zu distanzieren.
      Wir sollten weder Freihandelsabkommen mit diesem heruntergekommenen Schurkenstaat schliessen, noch uns von ihm arrogant gängeln und bevormunden lassen!
      Mehr denn je sollte Europa eigenständig seinen Weg gehen in Richtung "Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft"!
    • niklausb 06.02.2020 12:05
      Highlight Highlight Das der ein aufgeblasener Typ ist war ja schon davor klar und ich gebe dir in allen Punkten recht. Mir gings eher um das mit heisser Luft gefüllte gebilde das hier leider sehr naiv immer grösser aufgeblasen wurde und eben von anfang an zum scheitern verurteilt war. Es verging kaum ein Tag an dem einem hier nicht mit irgend einer reisserischen Headline sugeriert wurde das es sich nur noch um Sekunden handle bis Trump impeached sei und ich stehe noch immer dazu das dieser in anbetracht der Alternative (Pence) das kleinere Übel ist (auch wenn riesig auggeblasen)
  • Count Suduku 05.02.2020 22:33
    Highlight Highlight Halleluja die Gerechtigkeit hat gesiegt
  • Miicha 05.02.2020 22:31
    Highlight Highlight Überrascht mich leider nicht, es ist trotzdem unfassbar. Diese Senatoren haben null Rückgrat.
    • AdvocatusDiaboli 05.02.2020 23:38
      Highlight Highlight Sie haben eben genau richtiges Rückgrat gezeigt, die Republikaner. Sie warteten geduldig auf Beweise, blieben professionell und liessen sich nicht von der pausenlosen Hasskampagne gegen Trump ablenken.

      Adam Schiff brauchte nur stichhaltige Beweise zu bringen und damit Rückgrat zu zeigen. Das tat er aber nicht und lieferte stattdessen ganz inkompetent nur einen chaotischen Haufen Hörensagen. Fazit: Ungenügend.

      Aber keine Angst, Beschuldigungen lassen sich immer ganz leicht erfinden. Das Theater der Demokraten wird weitergehen. Das ist so sicher wie die Blitzer hier :-)
    • Tom H 06.02.2020 06:47
      Highlight Highlight Wie kann Adam Schiff stichhaltige Beweise bringen, wenn das Weisse Haus allen Mitarbeitern (Erstzeugen) eine Aussage im Impeachment-Prozess untersagt, Dokumente blockiert und die Reps dann im Senat keine weitere Zeugen zulassen?
    • ChlyklassSFI 06.02.2020 09:45
      Highlight Highlight AD: Warum wurden dann mögliche Beweise und Zeugen nicht zugelassen? Entweder fehlt es dir an Urteilsvermögen oder du zeigst hier, was du wirklich gut findest.
  • wasihrnichtsagt 05.02.2020 22:31
    Highlight Highlight Unglaublich wie korrupt dieser Staat ist! Wie sollen da die Leite an die Rechtstaatlichkeit glauben wenn man sah wie dieses Verfahren geführt wurde und Zeugen nicht mehr aussagen durften und Beweismittel plötzlich geheim wurden...
    und... ich hätte es Loepfe so gegönnt wenn er doch mal recht gehabt hätte... 🤨
    • Daniel3 05.02.2020 22:47
      Highlight Highlight Herr Löpfe springt doch von einem unrealistischen Szenario zum nächsten...

      Das wird dann jewils mit tollen Titel wie: "Ist es nun sogar denkbar, dass ...???"
    • René Obi 06.02.2020 08:24
      Highlight Highlight Der Wunsch nach Rechtsstaatlichkeit bei den Wechselwählwrn ist meine grosse Hoffnung füe die nächsten Wahlen.
  • weissaunöd 05.02.2020 22:30
    Highlight Highlight Surprise surprise
  • Spargel 05.02.2020 22:28
    Highlight Highlight Löpfe hat wohl wieder Material für die nächsten 4 Jahre.
  • AdvocatusDiaboli 05.02.2020 22:27
    Highlight Highlight Die Demokraten haben wieder verloren aber nicht mangels Fleiss. Am Ende vom Tag sind halt Beschuldigungen eben doch nicht so wertvoll wie Beweise.
  • JJ17 05.02.2020 22:27
    Highlight Highlight 🎶Democracy is coming to the USA🎶
  • Froggr 05.02.2020 22:27
    Highlight Highlight Endlich ist das Theater vorbei. 2020 kann also kommen.
  • Bluesofa 05.02.2020 22:25
    Highlight Highlight War leider zu erwarten, aber enttäuschend ist es trotzdem.

Die Schnauze voll von Zürich-Mieten? Hier wohnst du billiger – und trotzdem «städtisch»

2500 Franken. So viel kostet eine 3,5-Zimmer-Wohnung in der Stadt Zürich pro Monat (Medianwert.) Wer sich das nicht mehr leisten kann oder will, findet in Pendlerdistanz zu Zürich günstigere Wohnorte, wie eine Studie von Comparis.ch zeigt.

Nur rund 30 bis 40 Minuten sind es mit dem ÖV von Kleinstädten wie Olten, Frauenfeld und Aarau nach Zürich. Und bereits fallen die Preise massiv: Die Mietpreise von 3.5-Zimmer-Wohnungen betragen dort im Median 1540, 1590 und 1670 Franken.

Wer noch ein bisschen …

Artikel lesen
Link zum Artikel