DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Autopsie zeigt: Epstein hat sich in Zelle erhängt

16.08.2019, 22:3117.08.2019, 12:17
Bild: AP

Die Autopsie des Leichnams des US-Multimillionärs Jeffrey Epstein hat nach US-Medienberichten bestätigt, dass der 66-Jährige Suizid begangen hat.

Der wegen mutmasslicher Sexualverbrechen angeklagte Epstein habe sich laut dem Obduktionsbericht erhängt, berichteten mehrere US-Medien am Freitag. Der frühere Investmentbanker war am Samstag tot in seiner Gefängniszelle in New York aufgefunden worden.

Unterdessen haben zwei weitere Frauen eine Zivilklage gegen Epsteins Erben eingereicht. In der bei einem Bundesgericht in New York eingereichten Klageschrift heisst es, dass die beiden Frauen vor 15 Jahren von Epstein sexuell missbraucht worden seien. Die zwei mutmasslichen Opfer fordern von Epsteins Erben und möglichen Komplizen Schadenersatz in Höhe von 100 Millionen Dollar.

In der Klageschrift werden die Namen der beiden mutmasslichen Opfer nicht genannt. Deren Anwältin Lisa Bloom erklärte am Freitag, ihre Mandantinnen seien 18 und 20 Jahre alt gewesen, als sie von Epstein missbraucht worden seien. In der Klageschrift wird zudem zehn Frauen vorgeworfen, als Komplizinnen Epsteins agiert zu haben. Auch ihre Namen wurden nicht genannt.

Zahlreiche Theorien widerlegt

Der 66-jährige frühere Investmentbanker soll jahrelang minderjährige Mädchen sexuell missbraucht und zur Prostitution angestiftet haben. Bei einer Verurteilung hätten Epstein, der enge Kontakte zu hochrangigen Politikern und Prominenten hatte, bis zu 45 Jahre Haft gedroht.

Zu Epsteins Freunden zählten einst sogar Ex-Präsident Bill Clinton und der heutige Präsident Donald Trump. Um Epsteins Tod ranken sich bereits zahlreiche Theorien, die unter anderen von Trump mit angeheizt wurden. (sda/afp)

Lass dir helfen!
Du glaubst, du kannst eine persönliche Krise nicht selbst bewältigen? Das musst du auch nicht. Lass dir helfen. In der Schweiz gibt es zahlreiche Stellen, die rund um die Uhr für Menschen in suizidalen Krisen da sind – vertraulich und kostenlos.
Die Dargebotene Hand: Tel.: 143, www.143.ch
Beratung + Hilfe 147 für Jugendliche: Tel.: 147, www.147.ch
Reden kann retten: www.reden-kann-retten.ch
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

43 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
NotSokra
16.08.2019 22:40registriert Mai 2019
Ich glaube ja gar nichts aber jemand der die Macht hat einen Typen in einem Hochsicherheitsgefängnis umzubringen, kann bestimmt auch eine Autopsie verfälschen.
27649
Melden
Zum Kommentar
avatar
Der Teufel auf der Bettkante
16.08.2019 23:01registriert März 2018
Das mag ja stimmen, nehme ich so hin. Ob er es freiwillig getan hat oder es einfach die weniger schmerzhafte Freiwilligkeit war sei mal dahingestellt. Tragisch ist verdammt nochmals, dass er überhaupt die Möglichkeit dazu hat. Andere können nicht mal husten ohne dass es einer merkt und weshalb ausgerechnet Eppstein von solchen Dilettanten überwacht wurde, ist doch eine Farce.
23321
Melden
Zum Kommentar
avatar
Jo Cienfuegos
16.08.2019 23:26registriert März 2018
Es ist schon bemerkenswert, dass bei der Unersuchung des Todes von John F. Kennedy, der Ermordung von Martin Luther King, der Verhandlung gegen OJ Simpson und nun bei Epstein derselbe Gerichtsmediziner verantwortlich war. Entweder es ist eine Verschwörung oder sie machen sich einen Spass mit den Verschwörungstheoretikern.
Autopsie zeigt: Epstein hat sich in Zelle erhängt
Es ist schon bemerkenswert, dass bei der Unersuchung des Todes von John F. Kennedy, der Ermordung von Martin Luther King, der Verhandlung gegen OJ Simpson und nun bei Epstein derselbe Gerichtsmediziner verantwortlich war. Entweder es ist eine Verschwörung oder sie machen sich einen Spass mit den Verschwörungstheoretikern.
525
Melden
Zum Kommentar
43
Neue Spannungen im Mittelmeer? Türkei schickt wieder Bohrschiff los

Die Türkei will erneut ein Gas-Bohrschiff zu Erkundungsfahrten ins Mittelmeer entsenden. Die «Abdülhamid Han» soll am Dienstag von Präsident Recep Tayyip Erdogan losgeschickt werden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Ziel und Route sind bisher nicht bekannt.

Zur Story