International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Donald Trump gestures at a campaign rally at Van Andel Arena in Grand Rapids, Mich., on Thursday, March 28, 2019. (Cory Morse/MLive.com/The Grand Rapids Press via AP)

Donald Trump in Michigan. Bild: AP/The Grand Rapids Press

Trump lässt sich feiern: «Schöneres Haus, viel schönere Wohnung, alles viel schöner»



US-Präsident Donald Trump hat sich nach der glimpflich überstandenen Russland-Untersuchung von seinen Anhängern feiern lassen. Bei einem Auftritt im US-Bundesstaat Michigan verurteilte er erneut die von Sonderermittler Robert Mueller geführten Untersuchungen.

Trump nannte ihre Aufnahme, für die er die Demokraten verantwortlich macht, einmalig in der US-Geschichte. «Sie haben mich ausspioniert, sie haben unseren Wahlkampf ausspioniert», sagte Trump am Donnerstag (Ortszeit) vor Tausenden Anhängern.

Die wichtigsten Momente aus Trumps Rede:

abspielen

Video: YouTube/Global News

Die Untersuchung Muellers sollte klären, inwieweit sich Russland in den Wahlkampf 2016 eingemischt hat und, ob das Trump-Lager gemeinsame Sache mit Russland gemacht habe. Dafür fand Mueller nach fast zwei Jahren keine ausreichenden Beweise, wie Justizminister William Barr befand. Die Untersuchungen hatten Trump in seinem politischen Wirken erheblich gehemmt.

Erhebliche Investitionen

«Sorry, aber sie müssen verantwortlich gemacht werden», sagte Trump nun über jene, denen er die Schuld am Aufbringen der Vorwürfe gibt. «Ich habe eine bessere Bildung als sie, ich bin klüger als sie, ich ging zu den besten Schulen, sie nicht. Viel schöneres Haus, viel schönere Wohnung, alles viel schöner. Und ich bin Präsident und sie nicht.»

Mehr denn je sei es nötig, sein Wahlkampfmotto von 2016 umzusetzen: den Sumpf von Washington trocken zu legen.

Trumps gesamte Rede findest du hier:

abspielen

Video: YouTube/NBC News

Der Ort für die Siegesfeier war bewusst gewählt. Michigan war einer der Staaten, die Trump 2016 zwar knapp, aber völlig überraschend gewonnen hatte und die ihm den Sieg über Hillary Clinton gesichert hatten. Trump kam 2016 vor allem bei den enttäuschten Arbeitern aus der Autoindustrie rund um die Grossstadt Detroit gut an.

Der Republikaner kündigte nun erhebliche Investitionen internationaler und US-amerikanischer Autokonzerne in Michigan an. In den vergangenen Jahren seien allein in Michigan 6000 Jobs in der Autoindustrie hinzugekommen, 55'000 landesweit. (sda/dpa)

Star-Fotograf Marco Grob über Trump: «Er trat sehr vulgär auf»

Mueller-Bericht entlastet Trump in der Russland-Affäre

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sisiphos 30.03.2019 19:18
    Highlight Highlight Der Charakter an dem Burschen ist das aller aller Schönste an ihm....
  • Unicron 29.03.2019 12:45
    Highlight Highlight Mein Gott, egal ob in 2 oder in 4 Jahren, ich freue mich so darauf dass der Typ von der Bildfläche verschwindet.
    Ich würde ihn am liebsten nie mehr wiedersehen.

    • Unicron 29.03.2019 17:32
      Highlight Highlight *6 Jahren =p
  • glüngi 29.03.2019 10:32
    Highlight Highlight könnt ihr mal aufhören diese "nach überstandener Russland untersuchung" unwahrheit zu verbreiten. der ganze bericht wird weiterhin blockiert und 4 seiten aus über 400 sind definitiv nicht entlastend.
    • Tobsol 29.03.2019 17:10
      Highlight Highlight Könnt ihr mal aufhören diesen Russland Blödsinn immer wieder auf den Tisch bringen zu wollen?

      Es ist einfach nur lächerlich
    • Unicron 29.03.2019 17:33
      Highlight Highlight 4 Seiten, ausgesucht von einem von Trump Hand gepflückten Zumsammenfasser.
    • glüngi 29.03.2019 20:25
      Highlight Highlight nur bereits vor abschluss sagte das trump unschuldig sei. mehr BIAS geht nicht.
  • Blitzsammler 29.03.2019 09:49
    Highlight Highlight (...) ch habe eine bessere Bildung als sie, ich bin klüger als sie, ich ging zu den besten Schulen, sie nicht. (...)


    Duuuuuude...

    Wer's oft genug wiederholt, glaubt irgendwann selbst dran
  • Butschina 29.03.2019 09:44
    Highlight Highlight Mister Trump, hätte Clinton die Wahl gewonnen und es stunden Fragen über eine eventuelle einmischung eines anderen Staates im Raum, wäre genauso eine Untersuchung gemacht worden. Hätten Sie sich weniger verdächtig verhalten wäre der Punkt der Justizbehinderung gar nie im Raum gestanden. Bei Untersuchungen steht das Ergebnis erst am Schluss fest und kann in die eine oder andere Richtung gehen. Wären Sie ein amerikanischer Patriot und nicht ein Narzist, hätten Sie die Untersuchung unterstützt, da Sie selbst die Sicherheit gewollt hätten, dass kein anderer Staat die Wahl manipuliert hatte.
    • Tobsol 29.03.2019 17:11
      Highlight Highlight Hätte hätte Fahrradkette
  • make_love_not_war 29.03.2019 09:01
    Highlight Highlight und trotz allem hat er recht was nbc, cbs, bbc, fox etcetera angeht.. fake news! was interessiert mich das gelaber eines präsis? irgendeines präsidenten!? für das volk wird neues opium gebraucht, der alte ruhigsteller religion ist out, slso braucht das volk einen tyrannen.. odr spaktkeil.. wieso wird nie über die tausenden verbrechen der obama legislatur berichtet? da gäbe es genug.. mal abgesehen von all den versprechungen die nie gehalten wurden..
    • .i.i.i. 29.03.2019 10:53
      Highlight Highlight but what about...? :'(
    • Brett-vorm-Kopf 29.03.2019 11:58
      Highlight Highlight Whataboutism
  • TheRealDonald 29.03.2019 08:46
    Highlight Highlight Mir wurde beim Anschauen der Rede fast übel. Diese Arroganz, diese Selbstverliebtheit, das primitive Geschwätz, die überhebliche Mimik... Und am allerschlimmsten: Die jubelnden Jünger im Hintergrund.
    Es kommt mir vor wie ein Auftritt eines Drittwelt-Diktators. Aber er ist der Präsident der USA! Wie konnte es nur soweit kommen...
    • Dr. Unwichtig 29.03.2019 10:00
      Highlight Highlight Genau diese Frage zu beantworten wäre Sache der Medien. Bei Watson liest man dazu herzlich wenig - nur den x-ten Abgesang auf den Präsidenten und die Auflistung seiner zahlreichen "Verfehlungen". Ansonsten schätze ich dieses Newsportal und seine Berichte. Bei Trump brennen aber offensichtlich regelmässig die Sicherungen durch...
    • Jim_Panse 29.03.2019 15:23
      Highlight Highlight Aber jetzt vom äusseren abgesehen. Was sagen Sie zum Inhalt seiner Rede?
    • Vanessa_2107 30.03.2019 09:48
      Highlight Highlight @Jim - nur Hetze, Lügen und Verunglimpfung derer, die ihn kritisieren, ewiges Selbstlob und.....Trump ist definitiv irre, ein normaler Mensch benimmt sich nicht so. Und.... Angst auf Veröffentlichung des Berichtes, denn er ist alles andere als "exoneratet"!!
  • FrancoL 29.03.2019 08:42
    Highlight Highlight Wenn die Passage mit den Schulen und dem Wohneigentum richtig übersetzt wurde, dann muss man ein xtes mal am mentalen Zustand des Präsidenten zweifeln. Dass viele US Bürger dann noch diese Aussagen verinnerlichen ist kaum mehr nur mit Fanverhalten zu rechtfertigen sondern zeigt einmal mehr wie schlecht es um das Urteilsvermögen dieser Fans steht. Bedenklich und gefährlich.
    • EvilBetty 29.03.2019 11:39
      Highlight Highlight Fan stammt von fanatisch... alles klar? ;-)
    • Ueli der Knecht 29.03.2019 11:52
      Highlight Highlight Vielleicht etwas überheblich, wenn man die Auswüchse des Materialismus bloss als mentale Störung eines Präsidenten und seinen Anhängern abtut.

      Der Materialismus ist weltweit stark verbreitet und trübt nicht nur das Urteilsvermögen von US-Bürgern sondern praktisch von allen Menschen. Die materialistischen Konzepte von Eigentum und Meritokratie haben praktisch alle Menschen verinnerlicht; unfähig diese Konzepte, bzw. kulturellen Fehlleistungen zu hinterfragen.
    • Til 29.03.2019 12:21
      Highlight Highlight Ich zweifle schon lange nicht mehr an seinem Geisteszustand, für mich ist der Fall klar.
    Weitere Antworten anzeigen
  • roger.schmid 29.03.2019 08:23
    Highlight Highlight Berichtet doch auch wieder einmal was die Gegenseite so sagt. Diese grossartige Rede geht in den USA gerade viral:


    Play Icon
    • Vanessa_2107 29.03.2019 09:15
      Highlight Highlight @Roger - die Rede ist brillant!
    • roger.schmid 29.03.2019 09:19
      Highlight Highlight Ps: wer gerade nicht auf yt kann, hier noch schriftlich:

      Rep. Adam Schiff Responds To Resignation Calls: GOP 'Okay' With Russia Medling

      https://www.huffpost.com/entry/adam-schiff-resignation-response-speech_n_5c9cf451e4b0523d8711a124
    • Basti Spiesser 29.03.2019 12:53
      Highlight Highlight Mr. Schiff ist eine spannende Persönlichkeit...
      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • wasps 29.03.2019 08:19
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Cpt. Jeppesen 29.03.2019 08:10
    Highlight Highlight Ich glaube nicht, dass das Thema schon ausgestanden ist. Nicht von ungefähr bringt Trump das Thema Obamacare nun wieder auf das Trapez. Der noch nicht veröffentlichte Müllerbericht soll zwischen 700 und 900 Seiten lang sein. In den 4 Seiten von Barr steht nur Schönsprech um den Demokraten den Wind aus den Segeln zu nehmen. Die Veröffentlichung des Berichts wird wohl weislich verschleppt um Zeit zu haben den Fokus der Öffentlichkeit auf andere Themen zu richten.
    Die Reps wissen genau was da drin steht und dass es ihnen nicht gut tun wird. Warum sonst verhindert der Senat eine Veröffentlichung.
    • Klangtherapie 29.03.2019 08:42
      Highlight Highlight Aber hey, er hat das schönere Haus und die schönere Wohnung... sie können ihm gar nichts ☝️
    • TheRealDonald 29.03.2019 09:00
      Highlight Highlight Und er hatte den greatest and longest Government Shutdown ever!
    • Tobsol 29.03.2019 17:09
      Highlight Highlight Träum weiter
  • Charlie B. 29.03.2019 07:58
    Highlight Highlight „...viel schönere Wohnung, alles viel schöner.“

    Wirklich?? Kein Fake? 🤦‍♂️
  • Roadrunn_er 29.03.2019 07:57
    Highlight Highlight Die Aussagen die der Donnie rausgelassen hat, machen ihn nicht gerade sympathischer und zeigen wie er richtig tickt. Nicht alle sind mit einem silbernen Löffel aufgewachsen oder durften in Daddys schönem Haus aufwachsen. Es nützt auch nicht wenn man eine gute Schule hatte, wenn nichts hängengeblieben ist. Von der Intelligenz ganz zu schweigen. Diese Aussagen zeigen recht deutlich wie er zum Mittelstand oder der Arbeiterklasse steht. Für ihn sind nur die reichen und ‚Möchtegern‘ schönen wichtig. Und sein ‚ich bin Präsident und habe quasi recht’ zeigt schon eher in Richtung Diktatur.
  • Qui-Gon 29.03.2019 07:51
    Highlight Highlight !
    Play Icon
  • Rosa Schlüpfer 29.03.2019 07:51
    Highlight Highlight Trump nervt. Berichtet doch mal über Honigdachse, die können viel mehr.
    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 29.03.2019 13:10
      Highlight Highlight Honigdachse sind genial.
      Im Gegensatz zu Trump sind sie gegen beispielsweise das Gift einer ägyptischen Speikobra resistent.
  • Magnum44 29.03.2019 07:39
    Highlight Highlight Und das geht jetzt 6 Jahre so weiter? Hält man ja nicht einmal als Nicht-Amerikaner aus...
  • JackMac 29.03.2019 07:29
    Highlight Highlight N‘tüürlich. Die viel schönere und viel grössere Fabrik in Youngstown mit viel schöneren Fahrzeugen von Chevy und vielen tausend Arbeitnehmer, die nun schliesst, hat er natürlich vergessen.

7-Jähriger liefert sich Tanz-Battle mit Polizisten

Ein ziemlich cooles Tanz-Battle lieferten sich kürzlich der 7-jährige Jayden und ein Polizist aus Denver.

Der Junge wollte eigentlich nur ein Bild des Motorrads machen, doch der Polizist fordert den Jungen kurzerhand zu einem Battle heraus. Der Vater des 7-Jährigen filmte dabei mit seinem Handy – und stellte den unterhaltsamen Tanzwettbewerb darauf ins Netz. Das war begeistert – von den Tanzkünsten Jaydens und natürlich auch jenen des Polizisten.

(ohe)

Artikel lesen
Link zum Artikel